Themen
Außenansicht des Stadtschlosses Wiesbaden, dem Sitz des Hessischen Landtages - E. Blatt
Hessens gewählte Legislative
Der Hessische Landtag ist die gewählte Vertretung aller Bürgerinnen und Bürger Hessens. Deshalb ist er das höchste Verfassungsorgan des Landes. Von ihm leitet sich die gesamte Staatsgewalt in Hessen ab.
Ausschnitt aus der Europafahne
Hessen in Europa
Die europäische Integration ist eine der großen politischen Leistungen dieses Jahrhunderts. Sie steht für mehr als 50 Jahre Frieden, Freiheit, Sicherheit und Wohlstand.
Hand, die einen Briefumschlag in eine Wahlurne wirft
Lebendige Demokratie
An der politischen Willensbildung in Hessen können sich die Bürgerinnen und Bürger sowohl auf der Landes- als auch auf der gemeindlichen Ebene durch die Teilnahme an Wahlen und an Abstimmungen beteiligen.
Titelblatt der Originalausfertigung der Verfassung des Landes Hessen, ausgefertigt am 11. Dezember 1946
Das „hessische Grundgesetz“
Am 1. Dezember 1946 wurde die Hessische Verfassung in einer Volksabstimmung mit 76,8 Prozent angenommen. Damit ist die Verfassung die älteste der heute noch in Kraft befindlichen Landesverfassungen.
Organisation
Eine demokratische und parlamentarische Republik
Die Staatsgewalt liegt beim Volke: Das ist das Wesen der Demokratie. Im Allgemeinen herrscht das Volk nicht unmittelbar, es handelt vielmehr durch die von ihm gewählte Volksvertretung, den Hessischen Landtag. Weitere Organe sind in der Verfassung niedergelegt, wie die Landesregierung und der Staatsgerichtshof.