Erfolgreiche Innenpolitik

Hessisches Ministerium des Innern und für Sport

Der Aufgabenbereich des Innenministeriums gliedert sich in die Bereiche Sicherheit, Kommunales, allgemeine Angelegenheiten des Inneren und Sport.

hmdis-gebaeude.jpg

Hauptgebäude des Hessischen Innenministeriums
© HMdIS

Bürger & Staat

Zum Geschäftsbereich "Bürger & Staat" des Hessischen Ministerium des Innern und für Sport gehören unter anderem: Ausländerangelegenheiten und Staatsangehörigkeit, Melde-, Pass- und Personalausweisrecht, Glücksspielrecht, Datenschutz, Öffentliches Dienstrecht, Zentrale Fortbildung, Sonn- und Feiertagsrecht, Wappen und Beflaggungen, Wahlrecht, Stiftungsrecht und Erlassbereinigung.
Erfahren Sie mehr über den Geschäftsbereich "Bürger & Staat"

Kommunales

Das Hessische Ministerium des Innern und für Sport ist auch "Kommunalministerium" und trägt insofern eine besondere Verantwortung für die hessischen Gemeinden und Landkreise. Diese Verantwortung zeigt sich insbesondere bei den folgenden Schwerpunktthemen: Kommunales Selbstverwaltungsrecht, Kommunalverfassung, Kommunalaufsicht, Kommunale Finanzen, Interkommunale Zusammenarbeit.
Zum Bereich "Kommunales"

Sicherheitsland Hessen

Die Bürgerinnen und Bürger können sich in Hessen so sicher fühlen wie noch nie. Die Landesregierung sorgt für Sicherheit und Zukunft in Hessen. Weil Sicherheit für die Hessische Landesregierung oberste Priorität hat, wurde bereits in der zurückliegenden Legislaturperiode bei der hessischen Polizei ein historischer Personalaufwuchs mit 1.520 zusätzlichen Stellen im Polizeivollzugsdienst eingeleitet, der bis zum Jahr 2022 seine Wirkung weiter entfalten wird. Damit wird die hessische Polizei nach der jeweils dreijährigen Ausbildung im Jahr 2022 über rund 15.290 Polizeivollzugsstellen verfügen, so viele wie nie zuvor. Unter Berücksichtigung dieser bereits initiierten Stellenzuwächse sowie der im Koalitionsvertrag vorgesehenen weiteren 750 Planstellen des Polizeivollzugsdienstes wird zukünftig die Anzahl von 16.040 Planstellen erwartet.

Von den zusätzlichen Polizeivollzugsbeamten für Hessen wird der größte Teil in die Fläche gehen. Diese Frauen und Männer werden in den Präsidien, den Direktionen, Stationen und Polizeiposten für Verstärkung sorgen und die Kolleginnen und Kollegen vor Ort gezielt entlasten. Die weiteren zusätzlichen Stellen werden gezielt in die Schwerpunktprogramme des Landes eingebracht: Zum Kampf gegen den Terrorismus werden zum Beispiel Staatsschutzabteilungen, operative Einheiten und Spezialeinsatzkommandos signifikant gestärkt. Ebenso werden deutlich mehr Vollzugsbeamte gezielt gegen die Organisierte Kriminalität vorgehen und das wichtige Thema Cybersicherheit bearbeiten.

Etwa 72.000 freiwillige Einsatzkräfte und 2.100 Berufsfeuerwehrangehörige und Hauptamtliche sichern den Brandschutz in Hessen. Zudem ist die Hessische Jugendfeuerwehr mit rund 27.000 Mitgliedern eine der größten Jugendorganisationen in Hessen. Den Krisenstab der Landesregierung zur Bewältigung von Krisen, Großschadenslagen und Katastrophen von landesweiter Bedeutung gibt es seit 2005 und ist bundesweit einmalig. Den Katastrophenschutz hat das Land Hessen in einer beispielhaften Ausstattungsoffensive mit modernsten Einsatzmitteln umfassend ausgerüstet. Der Hessische Katastrophenschutz verfügt nunmehr über die umfassendste und modernste Ausstattung seiner Geschichte.
Weitere Informationen über den Arbeitsbereich "Sicherheit"

Hessen hat als Sportland Spitzenposition

Die Landesregierung Hessens hat in den vergangenen zehn Jahren durch intensive Förderung einen Spitzenplatz als Sportland im nationalen Vergleich erreicht. Rund zwei Millionen Menschen betreiben in Hessen organisiert in den Vereinen und Verbänden Sport, noch einmal so viele Menschen halten sich beim „Freizeitsport“ fit.
Zum Geschäftsbereich "Sport"

Über uns

Als oberste Landesbehörde ist das Ministerium nicht nur an der Regierungstätigkeit beteiligt, sondern übt auch die Rechts- und Fachaufsicht über die Landeseinrichtungen in ihrem Geschäftsbereich aus. Minister im Hessischen Ministerium des Innern und für Sport ist Peter Beuth und Staatssekretär ist Dr. Stefan Heck.
Erfahren Sie mehr über das Innenministerium

Schließen