Ausblick

Ministerium für Wirtschaft, Energie, Verkehr und Wohnen

fav_alwazir_staka_gj4a1199_quer.jpg

Minister Al-Wazir im Interview
© Staatskanzlei / Jonas Grom

Wasserstoff und Klimaschutz: Chancen für den Luftverkehr - und die Bahn

Die Zukunft des Luftverkehrs ist CO2-neutral. Der Weg dorthin führt über effizientere Flugzeuge und alternative Kraftstoffe. Hessen treibt diese Kraftstoffwende voran. Mit einer eigenen Wasserstoffstrategie zeigt Hessen mögliche Produktions- und Einsatzbereiche dieses umweltfreundlichen Energieträgers auf. Die Voraussetzungen sind mit einem internationalen Flughafen und einer starken Logistik- und Industriebranche optimal. Das neue Kompetenzzentrum für Klimaschutz und Luftverkehr arbeitet parallel am Aufbau einer Pilotanlage für synthetisches Kerosin. Auf der Schiene wird 2023 im Taunusnetz die weltweit größte Brennstoffzellenflotte der Welt unterwegs sein.

Verkehrsknoten Frankfurt zukunftssicher machen

Klimafreundliche Mobilität braucht ein leistungsstarkes Schienennetz. Hessen übernimmt mit dem Verkehrsknoten Frankfurt für ganz Deutschland eine besondere Rolle. Die Planung des Frankfurter Fernbahntunnels, ein herausragendes Zukunftsprojekt für ein besseres Angebot auf der Schiene, hat gerade begonnen. Auch die Planung für die Verlängerung der Linie S 2 nach Dieburg startet 2021. Der Rhein-Main-Verkehrsverbund wird neue Machbarkeitsstudien für die Regionaltangente Ost und eine Ausweitung des Angebots einer Regionaltangente Süd sowie die Reaktivierung der Aartalbahn auf den Weg bringen. Die zusätzlichen Gleise für die Linie S 6 von Frankfurt bis Bad Vilbel werden 2023 in Betrieb gehen.

Digital und innovativ: Finanzdatencluster und KI-Transferzentrum

Hessen investiert massiv in die digitale Transformation. Gemeinsam mit Akteuren aus Politik und Verwaltung, hessischen Universitäten sowie Unternehmen am Finanzplatz Frankfurt treibt die Landesregierung den Aufbau eines Finanzdaten-Clusters – das Financial Big Data Cluster – weiter voran. Darüber hinaus investiert sie bis 2023 insgesamt rund 13 Mio. Euro in den Aufbau eines Gründungs- und Transferzentrums mit Schwerpunkt Künstliche Intelligenz. Ziel ist es, möglichst viele Studierende, Absolventinnen und Absolventen und Fortbildungsinteressierte mit Gründungs- und Transfer-Programmen in Kontakt zu bringen sowie Ausgründungen zu fördern. Es werden regionale Hubs als dezentrale Anlaufstellen entstehen.

Runter vom Sofa: Innenstädte beleben und Tourismus stärken

Die hessischen Innenstädte und Ortskerne befinden sich in einem grundlegenden Wandel. Hessens Vision für die Zukunft: vitale Zentren, in denen Bürgerinnen und Bürger nicht nur essen und trinken oder einkaufen gehen, sondern auch wohnen und arbeiten können. Sie müssen sich an den  Klimawandel anpassen und attraktive Orte der Begegnung und des Miteinanders werden. Daher unterstützt das Land Hessen die Kommunen mit insgesamt 40 Mio. Euro bis 2023. Eine erste Förderrunde mit rund 12 Mio. Euro befasste sich mit kreativen Ideen zur Belebung und Stärkung der Innenstädte. Um außerdem die Tourismusregion Hessen noch bekannter zu machen, wird eine neue Marketingkampagne auf den Weg gebracht. Die Digitalisierung der Branche wird mit rund 10 Mio. Euro unterstützt.

Schließen