Kunst & Kultur

Die Hessische Landesregierung fördert Kunst und Kultur und möchte allen Bürgerinnen und Bürgern den Zugang zu deren Inhalten und Institutionen ermöglichen. Ebenso wird das kulturelle Erbe in seiner Vielfalt bewahrt. Hessens historische Schätze sollen erlebbar gemacht und für nachfolgende Generationen erhalten werden, denn sie sind Quellen und Zeugnisse unserer Geschichte und Entwicklung – mehr noch: Sie sind identitätsstiftend für alle Hessinnen und Hessen. Die Landesregierung investiert daher in ihre Sanierung und Restaurierung bis zum Jahr 2019 insgesamt zehn Millionen Euro. Mit der von der Landesregierung neu eingeführten Dachmarke „Kultur in Hessen“ ist es erstmals in 70 Jahren gelungen, das historische Erbe – die Museumslandschaft Hessen-Kassel, das Landesmuseum Darmstadt, das Museum Wiesbaden, die Staatlichen Schlösser und Gärten Hessen und das Dezentrale Archäologische Landesmuseum (Römerkastell Saalburg und Keltenwelt am Glauberg) – unter „einem Dach“ zusammenzuführen. Damit sollen die Schätze des Landes noch bekannter werden und der Öffentlichkeit jederzeit zugänglich sein.

Kunst & Kultur

Themen
Hessen setzt Akzente mit Kulturinvestitionen
Im Jahr 2018 stehen für Investitionen im Bereich Kunst und Kultur 245 Millionen Euro und 2019 rund 246 Millionen Euro bereit. Im Vergleich zu 2014 entspricht dies einer Steigerung um rund 50 Millionen Euro.
Kulturelle Bildung für alle
Die kulturelle Bildung hat in der Arbeit der Hessischen Landesregierung einen verdient hohen Stellenwert. Bis einschließlich 2018 werden nach aktueller Planung 4,5 Millionen Euro investiert.
Säulen der Kultur: Literatur, Musik & Theater
In den vergangenen Jahren wurde die Literaturförderung des Landes auf drei Schwerpunkte fokussiert: Autorenförderung, Lese- und Schreibförderung/Nachwuchsförderung und Literaturvermittlung.
Erhalt des historischen Erbes
Im Auftrag des Hessischen Ministeriums für Wissenschaft und Kunst hat die Hessen Agentur im Jahr 2017 erstmals eine Dachmarke für die hessischen Landesmuseen, Schlösser und Gärten entwickelt, die im sogenannten Mandant „Historisches Erbe“ zusammengefasst sind.
Schließen