Europa

Für ein starkes Europa

010_europempfang_2019_europaministerin_lucia_puttrich._foto_karsten-socher.jpg

Lucia Puttrich beim Europaempfang
© Karsten-Socher

Neue Partnerschaft mit der serbischen Provinz Vojvodina

Hessen hat im November 2019 eine neue Regionalpartnerschaft mit der Autonomen Provinz Vojvodina in Serbien geschlossen und damit ein wichtiges Vorhaben des Koalitionsvertrags umgesetzt. Europaministerin Lucia Puttrich hat zur Vorbereitung bereits im März Gespräche in der Provinzhauptstadt Novi Sad geführt. Als ein gemeinsames Thema wurde die Digitalisierung der Landwirtschaft ins Auge gefasst. Die beiden Wirtschaftsförderungsgesellschaften Vojvodina Development Agency und Hessen Agentur wollen ebenfalls kooperieren. Es ist eine verstärkte Zusammenarbeit im Tourismus vorgesehen. Hessen setzt sich auch weiter für Gespräche über den EU-Beitritt der Westbalkan-Staaten ein.

Der Brexit betrifft uns alle - Hessen ist vorbereitet

Der Brexit wird nahezu alle Bereiche des Lebens in Hessen betreffen, denn es gibt viele enge Verbindungen zwischen dem Bundesland und Großbritannien. Rund 11.000 Britinnen und Briten leben in Hessen, allein 40 Schulen im Land pflegen aktive Schulpartnerschaften im Vereinigten Königreich. Deshalb hat die Hessische Landesregierung 2019 ihre sorgfältigen Vorbereitungen auf den Brexit unbeirrt fortgesetzt. Dabei spielt die Information an Bürgerinnen und Bürger, Institutionen und Unternehmen eine wichtige Rolle. Insbesondere für den Fall eines harten, ungeregelten Brexit hat die Landesregierung ein umfangreiches Informationspaket im Internet zusammengestellt.

Reisen bildet – Junge Hessen lernen Europa kennen

Junge Frau im Zug.

In 30 Tagen durch Europa – die Vergabe von rund 1000 Interrail-Tickets ist bereits im vergangenen Jahr von der Hessischen Landesregierung beschlossen worden. Im Haushalt stehen dafür 500.000 Euro bereit. Das Angebot richtet sich an junge Erwachsene zwischen 18 und 22 Jahren und lehnt sich an das Programm #DiscoverEU der EU-Kommission an. Dort können sich Jugendliche aus den Mitgliedsstaaten der Europäischen Union über das Internet bewerben und erhalten die Chance, allein oder in Gruppen für bis zu 30 Tage durch Europa zu reisen.

Europa zu den Hessen bringen

Finanzplatz, Flughafen, Europäische Zentralbank – Hessen profitiert als internationaler Wirtschafts- und Technologiestandort besonders von der Europäischen Union. Mehr als 730 Millionen Euro Strukturförderung erhält das Land beispielsweise zwischen 2014 und 2020 für den hiesigen ländlichen Raum. Die Hessische Europaministerin Lucia Puttrich und Europastaatssekretär Mark Weinmeister haben bei zahlreichen Veranstaltungen in Hessen die Bedeutung des geeinten Europa herausgestellt. Beispielsweise beim Hessischen Europaempfang am 13. Oktober in Kassel.

Ausblick

Hessen begleitet die deutsche Ratspräsidentschaft 2020

Am 1. Juli 2020 übernimmt Deutschland für ein halbes Jahr die EU-Ratspräsidentschaft. Gleichzeitig bildet Deutschland bis Ende 2021 mit Portugal und Slowenien die sogenannte Trio-Präsidentschaft. Beides wird von der hessischen Landesregierung eng begleitet – sowohl inhaltlich als auch in Form von Veranstaltungen in Hessen und Brüssel. Unter anderem wird der Jahresempfang des Hessischen Ministerpräsidenten in Brüssel am 2. Juni 2020 einen Ausblick auf die deutsche Ratspräsidentschaft bieten.

Frankfurter Europakonferenz – Hessen als Hotspot der Europapolitik

Erstmals wird Hessen mit mehreren Partnern 2020 eine internationale Europakonferenz in Frankfurt ausrichten. An ihr sollen führende Persönlichkeiten aus Politik, Wissenschaft, Kultur und Publizistik teilnehmen, um die europäische Idee für die Zukunft mit- und weiterzuentwickeln und konstruktive Impulse zu setzen. Die Frankfurter Europakonferenz richtet sich gezielt sowohl an ein Fachpublikum als auch an die Bürgerinnen und Bürger.

Schließen