Schulen und Bildungspolitik

Hessisches Kultusministerium

Die kontinuierliche Weiterentwicklung des hessischen Schulsystems ist die Hauptaufgabe des Kultusministeriums.

hkm.jpg

Außenansicht des Hessischen Kultusministeriums
Außenansicht des Hessischen Kultusministeriums
© www.ich-geh-wandern.de

Schulsystem

Gute Bildung entscheidet maßgeblich über die Möglichkeiten zur Teilhabe an der Gesellschaft. Die Landesregierung schafft daher die Rahmenbedingungen dafür, dass Schülerinnen und Schüler überall in Hessen erfolgreich die Schule durchlaufen und sich gemäß ihrer Fähigkeiten und Neigungen entwickeln können. Erfahren Sie hier mehr über die rechtlichen Grundlagen, die verschiedenen Schulformen und Bildungsgänge, die es in Hessen gibt, die zentralen Abschlussprüfungen, Weiterbildungsmöglichkeiten im Rahmen der Erwachsenenbildung, über die Kerncurricula und Lehrpläne, das Ganztagsprogramm des Landes Hessen, verschiedene Aspekte der Schulorganisation sowie zur Lernmittelfreiheit.
Weitere Informationen über das hessische Schulsystem

Förderangebote

Es gibt in Hessen eine Vielzahl von zusätzlichen Bildungsangeboten für Schülerinnen und Schüler, die die individuelle Entwicklung fördern. Es sollen unterschiedliche Kompetenzen gestärkt und Begabungen, Neigungen, Fähigkeiten und Fertigkeiten der Kinder und Jugendlichen optimal gefördert werden. Hierzu zählen unter anderem die sonderpädagogische Förderung und Inklusion, die Förderung von Sprachkompetenz, die Begabten- und Begabungsförderung, fächerübergreifende Angebote wie Medienbildung, kulturelle Bildung oder Schule&Gesundheit, Schülerwettbewerbe oder die Programmschwerpunkte zertifizierter Schulen wie die Hessischen Europaschulen oder das Gütesiegel Hochbegabung.
Mehr Informationen zu den Förderangeboten

Lehrkräfte

Die Qualität von Unterricht hängt vor allem von Lehrerinnen und Lehrern ab. Sie sollten die Fähigkeit besitzen, Motivation und Begeisterung bei Schülerinnen und Schülern zu wecken. Damit die Schülerinnen und Schülerinnen bestmöglich individuell gefördert werden können, müssen Schulleitungen und Lehrkräfte ihre Schulen und den Unterricht kontinuierlich weiterentwickeln. Daher hat die Lehrerbildung für die Landesregierung großes Gewicht. Sie legt den Grundstein für gute Schulen. Informationen über die Ausbildung von Lehrkräften, die Einstellung in den Schuldienst, zu Unterstützungsangeboten durch Fortbildung, Beratung, Evaluation Evaluation sowie Möglichkeiten als Lehrkraft im Ausland zu arbeiten finden Sie hier.
Hier erfahren Lehrkräfte mehr

Über uns

Das Kultusministerium ist die oberste Schulaufsichtsbehörde und übernimmt zentrale Planungs- und Steuerungsaufgaben in der Bildungspolitik. Zum Geschäftsbereich des Ministeriums gehören sowohl die allgemeinbildenden Schulen als auch die beruflichen Schulen und die Schulen für Erwachsene. Zusätzlich ist das Kultusministerium zuständig für verschiedene Fragen der Schulen in freier Trägerschaft, der deutschen Auslandsschulen und der Erwachsenenbildung, etwa an Volkshochschulen. Nicht zuletzt gehören die Kultusangelegenheiten, das heißt die Regelung der Beziehungen zwischen Staat und Kirchen sowie Religions- und Weltanschauungsgemeinschaften, zu den Aufgaben des Ministeriums.
Erfahren Sie mehr über das Kultusministerium

Schließen