HESSEN FÖRDERT RADVERKEHR

Weiterer Zuschuss für Niddaradweg

513.000 Euro für Abschnitt in Bad Vilbel

fotolia_92374823_s_robert_kneschke.jpg

Frau fährt auf Radweg
© Robert Kneschke / Fotolia

Mit 513.000 Euro unterstützt das Land Hessen den Zweckverband Regionalpark Niddaradweg beim Ausbau des Niddaradwegs zwischen den Bad Vilbeler Stadtteilen Dortelweil und Gronau. Dies teilt Wirtschafts- und Verkehrsminister Tarek Al-Wazir am Mittwoch in Wiesbaden mit.  

Der etwa zwei Kilometer lange Ausbauschnitt wird befestigt und auf drei Meter verbreitert. Am Dortelweiler Sportplatz wird er geringfügig umrassiert, damit Radfahrer die querende Straße besser einsehen können. Zusätzlich werden hier zwei Fahrradabstellplätze eingerichtet.

Voraussichtlich November 2017 abgeschlossen

Die Bauarbeiten beginnen voraussichtlich im August 2017 und sollen im November 2017 abgeschlossen sein. In den vergangenen Jahren hat das Land Hessen sieben weitere Bauabschnitte des Niddaradwegs mit zusammen rund 3,3 Mio. Euro gefördert.

Kontakt für Pressevertreter

Pressesprecherin: 
Franziska Richter
Hessisches Ministerium für Wirtschaft, Energie, Verkehr und Wohnen
+49 611 815 20 20
+49 611 815 22 25
presse@wirtschaft.hessen.de
Schließen