Amtsneubesetzung

Wallmann neuer Landesbeauftragter für Wirtschaftlichkeit in der Verwaltung

23.01.2014Hessisches Ministerium der Finanzen

23-01-2014_walter_wallmann_landesbeauftragter.jpg

Hessens Finanzminister Dr. Thomas Schäfer überreicht dem Präsidenten des Hessischen Rechnungshofs, Dr. Walter Wallmann, die Ernennungsurkunde zum neuen Landesbeauftragten für Wirtschaftlichkeit in der Verwaltung.
Hessens Finanzminister Dr. Thomas Schäfer (rechts) überreicht dem Präsidenten des Hessischen Rechnungshofs, Dr. Walter Wallmann, die Ernennungsurkunde zum neuen Landesbeauftragten für Wirtschaftlichkeit in der Verwaltung.
© HMdF

Die Hessische Landesregierung hat den Präsidenten des Hessischen Rechnungshofs, Dr. Walter Wallmann, zum neuen Landesbeauftragten für Wirtschaftlichkeit in der Verwaltung bestellt. „Herr Dr. Wallmann verfügt über eine langjährige Verwaltungserfahrung als Finanzexperte in verschiedenen führenden Funktionen beim Landesrechnungshof. Sein ausgeprägtes Fachwissen um die sorgsame Verwendung öffentlicher Finanzmittel wird ihm auch im neuen Amt des Landesbeauftragten zugute kommen“, erklärte Finanzminister Dr. Thomas Schäfer, der Wallmann heute in Wiesbaden die Urkunde aushändigte.

Die Ernennung des Landesbeauftragten für Wirtschaftlichkeit in der Verwaltung erfolgt aufgrund § 6a des Gesetzes über den Hessischen Rechnungshof. Das Amt wurde 2004 in Anlehnung an eine entsprechende bundesstaatliche Praxis von der Hessischen Landesregierung eingeführt. Aufgabe des Landesbeauftragten ist es, durch Vorschläge, Gutachten und Stellungnahmen auf eine wirtschaftliche Aufgabenerfüllung und eine dementsprechende Organisation der Landesverwaltung hinzuwirken. Wallmann wird in seiner neuen Aufgabe vom Vizepräsidenten des Rechnungshofs, Dr. Reinhard Cuny, vertreten.

Dr. Walter Wallmann, geboren 1962, wurde am 1. Juli 2013 zum Präsidenten des Hessischen Rechnungshofs ernannt. Zuvor war er dort seit 2011 Leiter der Abteilung „Überörtliche Prüfung kommunaler Körperschaften“, 2012 wurde er zum Direktor ernannt. Nach dem Abitur in Frankfurt am Main machte Wallmann zunächst eine Ausbildung als Bankkaufmann bei der Deutschen Bank und studierte nach dem Grundwehrdienst Rechtswissenschaften an der Goethe-Universität in Frankfurt am Main. Er schloss Studium und Referendariat 1994 mit der 2. Juristischen Staatsprüfung ab, ein Jahr später folgte die Promotion zum Dr. jur. Nach einer Beschäftigung bei der Kreditanstalt für Wiederaufbau (KfW) trat Wallmann 1997 in den Dienst beim Hessischen Rechnungshof ein.

Vorgänger im Amt des Landesbeauftragten war Professor Dr. Manfred Eibelshäuser, dessen zwölfjährige Amtszeit als Präsident des Hessischen Rechnungshofs am 30. Juni 2013 endete.

Kontakt für Pressevertreter

Pressesprecher: 
Ralph-Nicolas Pietzonka
Hessisches Ministerium der Finanzen
+49 611 32 24 57
+49 611 32 24 33
presse@hmdf.hessen.de
Schließen