Bewilligungsbescheid

Tagespflege boomt - Land unterstützt Ausbau der Angebote

31.10.2013Hessisches Sozialministerium

Über 1,2 Millionen Euro für Tagespflege im Generationentreffpunkt Domäne Blumenrod

Mit insgesamt 1.246.000 Millionen Euro, aufgeteilt in 498.400 Euro Zuschuss und 747.600 Euro zins- und kostenfreies Darlehen, wird das Land Hessen den Umbau des ehemaligen Pächterhaus in der Domäne Blumenrod zu einer Tagespflegestätte bezuschussen. Petra Müller-Klepper, Staatssekretärin im Hessischen Sozialministerium, überreichte heute vor Ort einen entsprechenden Bewilligungsbescheid und betonte die Bedeutung der neuen Einrichtung: „Im Generationentreffpunkt Domäne Blumenrod bestehen bereits eine Kinderkrippe und die Seniorenbegegnungsstätte, so dass sich mit dem neuen Angebot der Tagespflegeeinrichtung für ältere Menschen das Spektrum erweitert.“ Insgesamt werden 16 Tagespflegeplätze auf zwei Ebenen im denkmalgeschützten Gebäude errichtet. Betreiber der Tagespflege ist das Diakonische Werk Bethanien e.V.

Staatssekretärin Petra Müller-Klepper: „Tagespflege ermöglicht Verbleib in der eigenen Häuslichkeit und entlastet pflegende Angehörige

In Hessen wächst die Zahl der Tagespflegeeinrichtungen für Seniorinnen und Senioren. „Es gibt mittlerweile 117 entsprechende Angebote mit 1.830 Plätzen“, erklärte Petra Müller-Klepper. Die teilstationären Angebote der Tagespflege sind nach den Worten der Sozialpolitikerin „eine Medaille mit zwei guten Seiten“. Den Pflegebedürftigen werde der Verbleib in der eigenen Häuslichkeit ermöglicht. Zugleich würden durch die Betreuung über den Tag hinweg die pflegenden Angehörigen unterstützt und entlastet. Wenn Pflegebedürftigkeit eintrete, gelte der Grundsatz „ambulant vor stationär“. „Pflegebedürftige in Hessen werden heute in 75 Prozent der Fälle von ihren Angehörigen oder Freunden versorgt. Damit liegt unser Bundesland im Ländervergleich an der Spitze. Diese großartige humanitäre Leistung, die von den Familien erbracht wird, müssen wir uns immer wieder vor Augen führen“, unterstrich Petra Müller-Klepper.

„Die geplante Betreuungseinrichtung in der Domäne Blumenrod wird dazu beigetragen, dass Seniorinnen und Senioren so lange wie möglich in ihrem eigenen zuhause bleiben können. Die Einrichtung sorgt dafür, dass Pflegebedürftige die notwendige Unterstützung erhalten und deren Angehörige die notwendige Entlastung“, betonte die Staatssekretärin.

Kontakt für Pressevertreter

Pressesprecherin: 
N. N.
Hessisches Ministerium für Soziales und Integration
+49 611 3219 3408
+49 611 32719 4666
presse@hsm.hessen.de
Schließen