Auszeichnung für Bouffier und Al-Wazir

Politiker des Jahres

25.11.2014Hessische Staatskanzlei

politiker_des_jahres_1.jpg

Als "Politiker des Jahres" ausgezeichnet: Ministerpräsident Bouffier und sein Stellvertreter, Wirtschaftsminister Tarek Al-Wazir.
Als "Politiker des Jahres" ausgezeichnet: Ministerpräsident Bouffier und sein Stellvertreter, Wirtschaftsminister Tarek Al-Wazir.
© Helios Media/ Laurin Schmid

Die Regierungskoalition in Hessen ist ein Erfolgsmodell: Zu diesem Schluss kommt die 17-köpfige Jury des Magazins „politik&kommunikation“, das alljährlich den Politikaward verleiht. Ministerpräsident Volker Bouffier und sein Stellvertreter, Wirtschaftsminister Tarek Al-Wazir, sind am Montagabend in Berlin als „Politiker des Jahres“ ausgezeichnet worden. Die Laudatio hielt taz-Chefredakteurin Ines Pohl.

Der Politikaward wird laut Veranstalter für herausragende Leistungen politischer Kommunikation verliehen. Martin Schulz, Präsident des Europäischen Parlamentes, der frühere Umweltminister Peter Altmaier und der baden-württembergische Ministerpräsident Winfried Kretschmann waren die Preisträger der letzten drei Jahre. Zum ersten Mal werden nun mit Volker Bouffier und Tarek Al-Wazir Koalitionspartner für ihr gemeinsames Wirken geehrt. Aus der politischen Gegnerschaft vergangener Jahre ist eine von gegenseitigem Vertrauen geprägte Zusammenarbeit geworden.

Grenzen überwinden - Identität bewahren

„Für die Koalition gilt auch das Motto meiner Bundesratspräsidentschaft“, sagte der Hessische Ministerpräsident Volker Bouffier bei der feierlichen Preisverleihung in der Zeltbühne am Kanzleramt in Berlin. „Man muss Grenzen überwinden, aber trotzdem seine Identität bewahren. Wir erleben eine funktionierende Koalition des Zusammenhalts. Der Award ist für mich keine persönliche Auszeichnung, er würdigt die Arbeit der gesamten Regierung.“ Volker Bouffier habe nach der Landtagswahl im September die Türen für Gespräche geöffnet, sagte Wirtschaftsminister Tarek Al-Wazir. Die Koalition werde getragen von dem Geist, „dass der andere auch Recht haben könnte.“

„politik&kommunikation“ ist ein auf politische Kommunikation spezialisiertes Magazin, das seit 2002 im Berliner Helios-Media-Verlag erscheint. Seit 2007 verleiht die Zeitschrift die Auszeichnung „Politiker des Jahres“. Die Jury setzt sich aus führenden Experten der politischen Kommunikation aus Unternehmen und Verbänden sowie von Universitäten zusammen.

Zur diesjährigen Jury gehörten:

  • Prof. Dr. Günter Bentele (Universität Leipzig, Professor für Öffentlichkeitsarbeit)
  • Prof. Dr. Christoph Bieber (Universität Duisburg-Essen, Welker-Stiftungsprofessur für „Ethik in Politikmanagement und Gesellschaft“ )
  • Prof. Dr. Frank Esser (Universität Zürich, Professor für International vergleichende Medienforschung)
  • Eva Haacke (Deutscher Bundestag, Referentin PuK1/Presse, Rundfunk, Fernsehen)
  • Matthias Koch (Deutsche Public Relations Gesellschaft e.V., Vorsitzender DPRG Arbeitskreis Public Affairs)
  • Silvana Koch-Mehrin (Women in Parliaments Global Forum , Gründerin)
  • Dr. Peter Köppl (Mastermind Public Affairs Consulting, Managing Director)
  • Prof. Dr. Dr. Karl-Rudolf Korte (Universität Duisburg-Essen, Professor für Politikwissenschaft, Geschäftsführender Direktor)
  • Dominik Meier (de'ge'pol, Vorsitzender)
  • Peter Radunski (MSLGroup Germany, Senior Advisor)
  • Prof. Volker Riegger (logos Holding, Founder and President)
  • Klaus-Peter Schmidt-Deguelle (Politik- und Medienberater)
  • Michael T. Schröder (Orca Affairs, Geschäftsführender Gesellschafter)
  • Dr. Hajo Schumacher (Freier Journalist, Buchautor und TV-Moderator)
  • Prof. Coordt von Mannstein (von Mannstein Werbeagentur, Geschäftsführer)
  • Kajo Wasserhövel (Elephantlogic, Geschäftsführer)
  • Cornelius Winter (365 Sherpas, Managing Partner). 

Kontakt für Pressevertreter

Pressesprecher: 
Staatssekretär Michael Bußer
Hessische Staatskanzlei
+49 611 32 39 18
+49 611 32 38 00
presse@stk.hessen.de
Schließen