Startseite Presse Pressemitteilungen Pressearchiv Neuer Staatssekretär in der Landesregierung: Patrick Burghardt folgt auf Ingmar Jung
Amtswechsel

Neuer Staatssekretär in der Landesregierung: Patrick Burghardt folgt auf Ingmar Jung

07.11.2017Hessische Staatskanzlei

burghardt.jpg

Patrick Burghardt
© Patrick Burghardt

Die Hessische Landesregierung bekommt ein neues Mitglied: Patrick Burghardt wird zum 1. Januar 2018 neuer Staatssekretär im Ministerium für Wissenschaft und Kunst. Der derzeitige Oberbürgermeister von Rüsselsheim am Main übernimmt nach seiner Amtszeit die Aufgabe und folgt auf Staatssekretär Ingmar Jung, der per Direktmandat in den Deutschen Bundestag gewählt wurde.

„Trotz seiner jungen Jahre ist Patrick Burghardt bereits ein erfahrener Politiker. Als Landtagsabgeordneter kennt er die politische Arbeit in Hessen, als Oberbürgermeister der Stadt Rüsselsheim und als Präsident des Städtetages weiß er über die Anliegen der Bürgerinnen und Bürger Bescheid und ist mit der Arbeit der öffentlichen Verwaltung überaus vertraut. Ich wünsche ihm viel Erfolg, Ausdauer und Kraft, damit er sein neues Amt zum Wohle unserer Bürgerinnen und Bürgerinnen ausfüllen kann“, sagte Ministerpräsident Volker Bouffier.

Zur Person:

Der 36-jährige Patrick Burghardt war von Januar 2009 bis Dezember 2011 Abgeordneter des Hessischen Landtags; seit dem 1. Dezember 2012 ist er Oberbürgermeister seiner Heimatstadt Rüsselsheim am Main. „Ich freue mich auf die neue, spannende Herausforderung im Ministerium. Das ist ein spannender Seitenwechsel, der mir die Chance gibt, meine langjährige politische Erfahrung in die Regierungsarbeit einzubringen. Den neuen Aufgaben und Herausforderungen stelle ich mich mit Respekt und voller Tatendrang“, so Burghardt.

Den neuen Staatssekretär in seinem Ressort begrüßte der Minister für Wissenschaft und Kunst, Boris Rhein: „Ich freue mich, dass mit Patrick Burghardt ein erfahrener Kollege die Nachfolge von Ingmar Jung antritt. Ich bin sicher, dass Burghardt die Arbeit seines Vorgängers engagiert weiter voranbringen und zugleich eigene, neue Akzente setzen wird. Er kennt die Landespolitik und die Anforderungen in Hessen sehr gut. Seine Erfahrungen aus verschiedenen politischen Bereichen wird er in die Arbeit des Ministeriums gut einbringen können. Ich freue mich auf die Zusammenarbeit“, erklärte Rhein. „Ingmar Jung danke ich für die stets professionelle und gute Kooperation im Hause.“

„Ingmar Jung hinterlässt ein gut geführtes Ministerium. Ich danke ihm für seine gute Arbeit in den letzten sieben Jahren, in denen er sich vor allem um den neuen Hochschulpakt 2016-2020 und die Forschungskooperation gegen Krebs am Marburger Ionenstrahl-Therapiezentrum (MIT) hohe Verdienste erworben hat. Ich wünsche ihm bei seiner neuen Tätigkeit alles Gute und bin mir sicher, dass er die Anliegen Hessens und seines Wahlkreises Wiesbaden gut in Berlin vertreten wird“, so Regierungschef Bouffier. Ingmar Jung wurde 1978 in Wiesbaden geboren. Seit 2010 war der studierte Jurist Staatsekretär im Hessischen Ministerium für Wissenschaft und Kunst.

Kontakt für Pressevertreter

Pressesprecher: 
Staatssekretär Michael Bußer
Hessische Staatskanzlei
+49 611 32 39 18
+49 611 32 38 00
presse@stk.hessen.de
Schließen