Barrierefreiheit

Bahnhof Hungen wird barrierefrei

Das Land fördert den Umbau des Bahnhofs Hungen mit 1,15 Millionen Euro, um den Bahnhof attraktiv und barrierefrei zu machen.

zug_und_streifen_il.jpg

Gleis am Bahnhof
© HMWEVL

Mit 1,15 Mio. Euro beteiligt sich das Land an der Modernisierung des Bahnhofs Hungen. Den entsprechenden Realisierungs- und Finanzierungsvertrag haben die Deutsche Bahn, der Rhein-Main-Verkehrsverbund, der Zweckverband Oberhessische Versorgungsbetriebe, die Stadt Hungen sowie Hessen Mobil am Mittwoch geschlossen, wie Wirtschafts- und Verkehrsminister Tarek Al-Wazir mitteilte. Das Land trägt damit ein Drittel der Gesamtkosten von 3,3 Mio. Euro.

Die Personenunterführung wird verschönert und nach Norden verlängert, so dass die Bahnsteige künftig von zwei Seiten zu erreichen sein werden; dies verkürzt unter anderem den Weg zur nahen Gesamtschule. Aufzüge erleichtern Fahrgästen mit Rollstuhl oder Rollator, aber auch Eltern mit Kinderwagen und Reisenden mit Gepäck oder Fahrrad den Zugang zu den Zügen. Die Bahnsteige selbst werden erhöht und mit einem taktilen Blindenleitsystem im Bodenbelag ausgestattet.

„Die Stärkung des Schienenverkehrs als umweltfreundlicher Alternative zum Auto ist ein wichtiges Ziel der Landesregierung. Dazu gehören auch attraktive und barrierefreie Bahnhöfe“, sagte Minister Al-Wazir. Die Bauarbeiten beginnen voraussichtlich im Februar 2016 und sollen bis Dezember 2017 dauern.

Kontakt für Pressevertreter

Pressesprecher: 
Marco Kreuter
Hessisches Ministerium für Wirtschaft, Energie, Verkehr und Landesentwicklung
+49 611 815 20 20
+49 611 815 22 25
presse@wirtschaft.hessen.de