Strassenausbau

770.000 Euro für Ortsdurchfahrt Schenklengsfeld-Hilmes

fotolia_136064118_l.jpg

Straßenschäden
© animaflora - Fotolia.com

Mit rund 770.000 Euro unterstützt das Land Hessen den Landkreis Hersfeld-Rotenburg und die Gemeinde Schenklengsfeld beim Ausbau der Kreisstraße 9. Rund 510.000 Euro erhält der Kreis für die Erneuerung der Fahrbahn, rund 257.000 Euro gehen an die Gemeinde für neue Gehwege. Dies teilte Verkehrsminister Tarek Al-Wazir am Montag in Wiesbaden mit. Die Gesamtkosten des Gemeinschaftsprojekts belaufen sich auf rund 1,7 Mio. Euro.

Frostschäden und Setzungen

Die Fahrbahn der Kreisstraße weist zahlreiche Frostschäden, Risse und Setzungen auf. Auch die Gehwege befinden sich in einem schlechten Zustand und sind überwiegend zu schmal.

Neue Fahrbahn und Gehwege

Im Ort Schenklengsfeld-Hilmes wird die Fahrbahn komplett erneuert und auf maximal 5,8 Meter verbreitert, außerhalb bis zur Kreisstraße 13 mit zusätzlichen Asphaltschichten verstärkt und sechs Meter breit. Die Gehwege werden mindestens 1,5 Meter breit und neu gepflastert.

Die Bauarbeiten beginnen voraussichtlich im Februar 2018 und sollen im Juli 2019 abgeschlossen sein.

Kontakt für Pressevertreter

Pressesprecherin: 
Franziska Richter
Hessisches Ministerium für Wirtschaft, Energie, Verkehr und Wohnen
+49 611 815 20 20
+49 611 815 22 25
presse@wirtschaft.hessen.de
Schließen