Nahmobilität in Hessen

7200 Euro für Radnetzanalyse

Mit 7.200 Euro unterstützt das Land Hessen die Stadt Bad Wildungen bei der Erstellung einer Radnetzanalyse. Dies teilte Wirtschafts- und Verkehrsminister Tarek Al-Wazir am Freitag in Wiesbaden mit. Das Land trägt damit 80 Prozent der Gesamtkosten von 9.000 Euro. Die Analyse soll mögliche Radverbindungen zwischen den Stadtteilen Bergfreiheit, Armsfeld, Hundsdorf, Reinhardshausen sowie zwischen Reinhardshausen und Odershausen ermitteln.  

Die Zuwendung erfolgt nach der neuen Richtlinie des Landes Hessen zur Förderung der Nahmobilität, die seit August 2017 gilt. Nach dieser können neben investiven Maßnahmen zur Stärkung des Fuß- und Fahrradverkehrs auch entsprechende Planungen und Konzepte und Maßnahmen der Öffentlichkeitsarbeit Zuschüsse erhalten.

Kontakt für Pressevertreter

Pressesprecherin: 
Franziska Richter
Hessisches Ministerium für Wirtschaft, Energie, Verkehr und Wohnen
+49 611 815 20 20
+49 611 815 22 25
presse@wirtschaft.hessen.de
Schließen