Umweltlotterie

5.000 Euro für Schulimkereiprojekt an der Bachschule in Offenbach

hausimker_hmuelv.jpg

Der Haus-Imker des HMUELV im Juli 2012 bei der Honigernte
Unser Haus-Imker bei der Honigernte im Juli 2012
© HMUELV

Miterleben, wie sich ein Bienenvolk im Laufe des Jahres entwickelt, die Zusammenhänge zwischen Bienen und ihrer Umwelt verstehen lernen und gemeinsam mit erfahrenen Imkern zusammenarbeiten, das können Schülerinnen und Schüler der Bachschule in Offenbach künftig in einer Bienen-AG. Die Finanzierung dafür kommt von der Hessischen Umweltlotterie. Das Projekt „Imkern in der Stadt – Kinder und ihre Umwelt“ wurde von den Gewinnern aus Offenbach ausgewählt und erhält 5000 Euro.

„Ich freue mich darüber, dass mit den Mitteln der Umweltlotterie so ein tolles Projekt gefördert werden kann. Es verbindet den Schutz der für Biodiversität und Nahrungsmittelproduktion unersetzbaren Bienen mit nachhaltiger Umweltbildung“, sagte Umweltministerin Priska Hinz. Mit den 5000 Euro will der Imkerverein Lehrbienenstand Offenbach/ Main und Umgebung e.V. Imkerausrüstung für die Schülerinnen und Schüler anschaffen, ein Bienenvolk und einen Bienenstock für die Schule kaufen und den Honig-Schleuderraum kindgerecht anpassen.

Projektvorschläge für weitere Umweltprojekte gesucht

Ziel der Hessischen Umweltlotterie ist es, flächendeckend viele lokale Umwelt- und Naturschutzprojekte zu unterstützen. Vereine, Schulen, Kitas oder ehrenamtliche Naturschützer können ihre Projektvorschläge kostenlos einreichen. Aus Offenbach gibt es bisher noch wenige Anmeldungen und daher besonders große Chancen als Umweltprojekt ausgewählt zu werden. Naturschutzprojekte können ganz einfach online angemeldet werden. Die Bandbreite ist groß. Ganz unterschiedliche Projekte vom Anlegen eines Schulgartens oder einer Blumenwiese inmitten der Stadt, bis zu einem Umwelt-Camp können gefördert werden. „Ich freue mich auf kreative Projekte, die einen wichtigen Beitrag für den Umwelt- und Naturschutz in Hessen leisten“, so Umweltministerin Priska Hinz.

Die nächste Ziehung der Umweltlotterie erfolgt heute um 18:15 Uhr in Wiesbaden. Hauptgewinner und Gewinner-Landkreis werden dann im hr-Fernsehen in der Sendung "alle wetter!" ab 19:15 Uhr bekannt gegeben.

Kontakt für Pressevertreter

Pressesprecherin: 
Frau Ira Spriestersbach
Hessisches Ministerium für Umwelt, Klimaschutz, Landwirtschaft und Verbraucherschutz
+49 611 815 1020
+49 611 815 1943
pressestelle@umwelt.hessen.de
Schließen