Nahmobilität-Förderung

45.600 Euro für Radwegekonzepte im Kreis Waldeck-Frankenberg

unbenannt.jpg

Fahrradstreifen
© HMWEVL

Mit zusammen 45.600 Euro unterstützt das Land Hessen den Rad- und Fußverkehr im Kreis Waldeck-Frankenberg. Dies teilte Wirtschafts- und Verkehrsminister Tarek Al-Wazir am Freitag in Wiesbaden mit.

  • 18.700 Euro gehen an die Stadt Frankenberg zur Erstellung eines Rad- und Fußwegekonzepts,
  • 18.900 Euro an die Stadt Diemelstadt für ein Radwegekonzept. Das Land trägt dabei jeweils den Großteil der Kosten.
  • Weitere 8.000 Euro erhalten die Städte Gemünden und Frankenau sowie die Gemeinde Haina, die ein gemeinsames Radwegekonzept anstreben und Möglichkeiten für Radverbindungen zwischen den Orten erkunden lassen wollen. Die Gesamtkosten des Projekts belaufen sich auf 10.000 Euro.

Kontakt für Pressevertreter

Pressesprecher: 
Marco Kreuter
Hessisches Ministerium für Wirtschaft, Energie, Verkehr und Wohnen
+49 611 815 20 20
+49 611 815 22 25
presse@wirtschaft.hessen.de
Schließen