Junges Literaturforum Hessen-Thüringen 2012/2013

31 Preisträger gekürt

Mehr als 600 junge Autorinnen und Autoren zwischen 16 und 25 Jahren haben am 30. Schreibwettbewerb „Junges Literaturforum Hessen-Thüringen“ teilgenommen. 31 Preisträger wurden von der achtköpfigen Jury ausgewählt.

Die Fähigkeit gute Geschichten zu erzählen, kreativ und überzeugend mit Texten umzugehen, die Kunst Sprache spielerisch und gleichzeitig tiefsinnig einzusetzen, überzeugte die Jury.

„Ich freue mich sehr, dass die Zahl der Jugendlichen und jungen Erwachsenen mit Interesse am literarischen Schreiben auch beim 30. Wettbewerb anhaltend hoch ist. Der Wettbewerb eröffnet jungen talentierten Autoren die Möglichkeit eigene Texte zu veröffentlichen, Kontakte mit Gleichgesinnten zu knüpfen und sich aufmerksam zu machen“, sagte die Hessische Ministerin für Wissenschaft und Kunst, Eva Kühne-Hörmann. Die ausgewählten Texte zeigen auf erstaunliche Weise, wie die jüngere Generation sich mit gesellschaftlichen Fragestellungen auseinandersetzt.

Der Literaturschreibwettbewerb wird alljährlich gemeinsam vom Hessischen Ministerium für Wissenschaft und Kunst und vom Thüringer Ministerium für Bildung, Wissenschaft und Kultur veranstaltet. Die Texte aller Preisträger werden in der Anthologie „Nagelprobe“ veröffentlicht. Zusätzlich bekommen 15 Gewinner die Möglichkeit, an einem Wochenendseminar mit Schriftstellern teilzunehmen, und zehn erhalten einen weiteren Förderpreis in Höhe von 500 Euro.

Seit 2010 wird außerdem der Literaturpreis des Hessischen Rundfunks vergeben: In hr2-kultur werden die Texte der zehn Hauptgewinner vorgelesen und den Hörern zur Wahl gestellt. Die Siegerin beziehungsweise der Sieger bekommt die Chance, eine längere, honorierte Arbeit im Radio zu veröffentlichen.

 

Folgende Preisträgerinnen und Preisträger –23 aus Hessen und acht aus Thüringen – dürfen sich auf einen der Preise freuen, die am 4. Mai 2013 in Wiesbaden verliehen werden:

 

Aus Hessen:

  • Silva Bieler, Bad Nauheim
  • Sarah Friedrich, Büttelborn
  • Marie-Luise Gürtler, Marburg
  • Juan S. Guse, Seligenstadt
  • Maximilian Hein, Wiesbaden
  • Ann-Christin Helmke, Gießen
  • Lea Heyer, Kassel
  • Lisa Kaldowski, Gernsheim
  • Katharina Korbach, Wiesbaden
  • Marcella Melien, Wiesbaden
  • Marcel-T. Metzke, Kassel
  • Ann-Kathrin Roth, Lauterbach
  • Lea-Maraike Sambale, Kaufungen
  • Marie Schnell, Lenderscheid
  • Patrick Schön, Grasellenbach
  • Julie Sophia Schöttner, Waldsolms
  • Anna-Katharina Stauffenberg, Bebra
  • Anne Völker, Willingshausen
  • Nicole von Horst, Frankfurt am Main
  • Elisa Wächtershäuser, Butzbach-Ebersgöns
  • Christian Wolf, Gießen
  • Manuel Zerwas, Mainz-Kastel
  • Lena Zund, Marburg

 

Aus Thüringen:

 

  • Maximilian Borchardt, Erfurt
  • Sebastian Daniels, Königsee
  • Laura Friedrich, Bad Köstritz
  • Nora Heiland, Jena
  • Philipp Kampa, Jena
  • Anna Siebert, Jena
  • Paula Wand, Apolda
  • Jakob Zwiebler, Erfurt

Kontakt für Pressevertreter

Pressesprecher: 
Dr. Ulrich Adolphs
Hessisches Ministerium für Wissenschaft und Kunst
+49 611 32 32 30
+49 611 32 32 99
pressestelle@hmwk.hessen.de
Schließen