Nahmobilität

152.000 Euro für Gehwegbau in Bad Wildungen

fotolia_70684531_s.jpg

Menschen in der Fußgängerzone
© connel_design / Fotolia

Mit 152.000 Euro unterstützt das Land Hessen die Stadt Bad Wildungen beim Bau eines Gehweges zwischen Altwildungen und Reitzenhagen. Dies teilte Wirtschafts- und Verkehrsminister Tarek Al-Wazir am Montag in Wiesbaden mit. Die Gesamtkosten des Projekts belaufen sich auf 190.000 Euro.

Entlang des westlichen Endes der „Straße der Jugend“ in Altwildungen bis zur Straße „Am Süßen Börnchen“ in Reitzenhagen soll auf einer Länge von 300 Metern ein einseitiger Gehweg angelegt werden. Dieser soll Kindern zukünftig die Möglichkeit geben, sicher und eigenständig zu Fuß zur Schule oder zum Sportplatz zu gelangen. Für den barrierefreien Ausbau werden an Kreuzungen und Überwegen die Bordsteine abgesenkt und taktile Leitelemente für Sehbehinderte eingebaut.

Förderung nach Nahmobilität-Richtlinie

Die Zuwendung erfolgt nach der neuen Richtlinie des Landes Hessen zur Förderung der Nahmobilität, die seit August 2017 gilt. Nach dieser können neben investiven Maßnahmen zur Stärkung des Fuß- und Fahrradverkehrs auch entsprechende Planungen, Konzepte und sogar Maßnahmen der Öffentlichkeitsarbeit Zuschüsse erhalten.

Kontakt für Pressevertreter

Pressesprecherin: 
Franziska Richter
Hessisches Ministerium für Wirtschaft, Energie, Verkehr und Wohnen
+49 611 815 20 20
+49 611 815 22 25
presse@wirtschaft.hessen.de
Schließen