Mehr erfahren

Hintergrund Vorlesetag

buch_fotolia_110935_jimm_orr.jpg

Aufgeschlagenes Buch.
© Jimm Orr / Fotolia.com

„Lesen und Vorlesen stärken Kreativität, Verstehen und Denken und sind Grundlage allen Lernens“, sagt der Hessische Ministerpräsident Volker Bouffier. Deshalb beteiligt sich die Hessische Landesregierung am 13. bundesweiten Vorlesetag der Wochenzeitung DIE ZEIT, der Stiftung Lesen und der Deutsche Bahn Stiftung. „Lesekompetenz ist unerlässlich für die Entwicklung eines Kindes und zum Bestehen in der Gesellschaft, denn besonders Worte verbinden eine Gesellschaft miteinander. Das Vorlesen hat damit einen direkten Einfluss auf die Kindesentwicklung, weil Wörter und Inhalte auf diese Weise spielerisch und fantasievoll über Geschichten vermittelt werden können“, so Bouffier.

Die Ministerinnen und Minister sowie Staatssekretärinnen und Staatssekretäre werden in diesem Jahr zum zehnten Mal in Folge landesweit Mädchen und Jungen in Kindertagesstätten und Schulen aus Kinderbüchern vorlesen. Der offizielle bundesweite Vorlesetag findet in diesem Jahr am 18. November statt. Im Zeitraum vom 15. bis 22. November 2016 lesen die Kabinettmitglieder in ausgewählten Institutionen vor. Insgesamt können sich die Kinder in 23 Einrichtungen in ganz Hessen auf spannende Geschichten freuen.