Anteilnahme

Zum Tod von Alt-Bundespräsident Roman Herzog

10.01.2017Hessische Staatskanzlei

Der Hessische Ministerpräsident Volker Bouffier hat mit Betroffenheit auf den Tod des früheren Bundespräsidenten Roman Herzog reagiert.

„Wir trauern um Roman Herzog, der unser Land als Bürgerpräsident hervorragend repräsentiert und mit seiner klugen, besonnenen und weitsichtigen Art viele Denkanstöße für unsere Gesellschaft gegeben hat. Auch mit seinem Wirken als Richter und Präsident des Bundesverfassungsgerichts hat er die Bundesrepublik mitgeprägt. Die Einführung des Gedenktages an die Opfer des Nationalsozialismus geht auf ihn zurück, seine viel beachtete Berliner Rede zur Lage der Nation als auch seine Plädoyers zur Bildung werden in Erinnerung bleiben. Er hat sich als kritischer Vordenker, eloquenter Mahner und engagierter Europäer um unsere freiheitliche Grundordnung verdient gemacht“, sagte der Ministerpräsident. Den Angehörigen von Roman Herzog sprach Volker Bouffier sein tief empfundenes Mitgefühl aus.

Kontakt für Pressevertreter

Pressesprecher: 
Staatssekretär Michael Bußer
Hessische Staatskanzlei
+49 611 32 39 18
+49 611 32 38 00
presse@stk.hessen.de