Weltblutspendetag am 14. Juni 2018 | Informationsportal Hessen
Gesundheit

Weltblutspendetag am 14. Juni 2018

Gesundheitsminister Stefan Grüttner ruft auf: „Blut spenden und Unfallopfern und Erkrankten helfen“.

bsz_frankfurt.jpg

Zwei junge Frauen beim Blutspenden
© DRK-Blutspendedienst‎

Anlässlich des Weltblutspendetags am Donnerstag hat Hessens Gesundheitsminister Stefan Grüttner die hessischen Bürgerinnen und Bürger aufgerufen, Blut zu spenden. „Ein Unfall oder eine schwere Krankheit kann jeden völlig unerwartet treffen. Deshalb ist das medizinische Versorgungsystem auf Blutkonserven angewiesen, um in diesen Fällen helfen und Leben retten zu können“, sagte der Minister heute in Wiesbaden. „Es ist ein verhältnismäßig kleiner zeitlicher Aufwand und sicherlich muss man sich einen Ruck geben, den Termin anzugehen, aber eine Blutspende hilft anderen und kann jeder und jedem Einzelnen von uns helfen, wenn wir in die Situation kommen, Blutkonserven zu benötigen.“

Ein wichtiges Glied in der Rettungskette der Patienten

Nur wenn ausreichend Blut zur Verfügung steht, könne die Medizin bei Unfällen, schweren Krankheiten und anderen Situationen helfen. „Die Blutspender bilden daher ein wichtiges Glied in der Rettungskette der Patienten und machen mit ihrer Spende den Patienten in den Krankenhäusern eines der wertvollsten Geschenke, das ein Mensch geben kann. Zur Blutspende gibt es keine Alternative. Jede Spende zählt“, so Grüttner. Da die Blutprodukte nur begrenzt haltbar sind (Blutplättchen z.B. nur vier Tage) müssten jeden Tag ausreichend Menschen bereit sein, ihr Blut für andere zu spenden.

„In Hessen benötigt das Deutsche Rote Kreuz für die Versorgung der Klinken wöchentlich rund 5.000 Blutspenden. 5.000 Menschen übernehmen damit ganzjährlich in Hessen jede Woche soziale Verantwortung“, so Grüttner. Blut das heute gespendet werde, werde nach Abschluss der erforderlichen Untersuchungen sofort an die hessischen Krankenhäuser ausgeliefert.

Anderen Menschen helfen

Abschließend betonte der Gesundheitsminister: „Informieren Sie sich, spenden Sie regelmäßig Blut und helfen Sie damit bitte anderen Menschen.“

Blutspendetermine sind kostenlos unter der DRK-Info-Hotline 0800/11 949 11 erhältlich oder im Internet.

Kontakt für Pressevertreter

Pressesprecherin: 
Esther Walter
Hessisches Ministerium für Soziales und Integration
+49 611 817 3408
+49 611 8908 4666
presse@hsm.hessen.de
Schließen