Aktion

Weltblutspendetag 2021

Sozial- und Integrationsminister Kai Klose: „Mit Ihrer Blutspende retten Sie Leben.“

klose_dsc_1973.jpg

Kai Klose
Kai Klose - Hessischer Minister für Soziales und Integration
© HMSI

Anlässlich des Weltblutspendetags am Montag ruft der hessische Sozialminister Kai Klose nachdrücklich auf, trotz der andauernden Corona-Pandemie regelmäßig Blut zu spenden: „Viele Menschen sind durch eine Erkrankung, Unfälle oder Operationen täglich auf Blutspenden angewiesen. Blut zu spenden ist wichtig, denn es kann nicht künstlich hergestellt und nur begrenzte Zeit gelagert werden.“

An jedem Werktag in Deutschland müssen mindestens 15.000 Blutspenden gewonnen werden, um die Versorgung schwerkranker Patienten in den Kliniken lückenlos zu gewährleisten. Das gespendete Blut wird beispielsweise zur Transfusion nach schweren Verkehrsunfällen oder größeren medizinischen Eingriffen eingesetzt. Aber auch Krebspatienten sind auf regelmäßige Blutspenden angewiesen: Rund ein Fünftel aller benötigten Blutpräparate wird für ihre Versorgung benötigt. Die Sicherheit jeder Blutspende hat daher höchste Priorität. „Einige Erkrankte erhalten ihr Leben lang Präparate, die aus dem Blut von Spender*innen gewonnen werden. Mit Ihrer Blutspende helfen Sie diesen Menschen – Sie retten Leben“, ergänzt Kai Klose.

Ebenfalls bekräftigte Minister Klose die Forderung des Hessischen Landtags, den faktischen Ausschluss homo- und bisexueller Männer – sie dürfen nur Blut spenden, wenn sie seit mindestens zwölf Monaten keinen Sex hatten – zu überprüfen und sich den wissenschaftlichen Erkenntnissen anderer Staaten anzuschließen.

Eine Blutspende ist in Hessen an verschiedenen Universitätskliniken, Krankenhäusern und kommunalen bzw. privaten Einrichtungen möglich. Die Anlaufstellen und weitere wichtige Informationen sind unter www.blutspenden.de zu finden.

Auch das mobile Angebot des Blutspendediensts des Deutschen Roten Kreuzes (DRK) ermöglicht es, wohnortnah regelmäßig Blut spenden zu können. Weitere Infos und Termine in Ihrer Nähe finden Sie auf www.blutspende.de.

Aktuelle Informationen für Spender aufgrund des Corona-Virus

Spender werden gebeten, nur zur Blutspende zu kommen, wenn sie sich gesund und fit fühlen. Menschen mit Erkältungssymptomen (Husten, Schnupfen, Heiserkeit, erhöhte Körpertemperatur) können nicht zur Blutspende zugelassen werden. Wer Kontakt zu einem Coronavirus-Verdachtsfall hatte oder in den letzten zwei Wochen aus dem Ausland zurückgekehrt ist, muss bis zur nächsten Blutspende 14 Tage pausieren.

Kontakt für Pressevertreter

Pressesprecherin: 
Alice Engel
Hessisches Ministerium für Soziales und Integration
+49 611 3219 3408
+49 611 32719 4666
presse@hsm.hessen.de
Schließen