Auszeichnung

„Unermüdliches Engagement für das Gemeinwohl“

Willy Welsch mit Verdienstkreuz am Bande ausgezeichnet

verdienstmedaille-bundesrepublik.jpg

Verdienstmedaille der Bundesrepublik Deutschland
Verdienstmedaille der Bundesrepublik Deutschland
© Staatskanzlei / Sebastian Trapp

Dr. Stefan Heck, Staatssekretär im Hessischen Ministerium des Innern und für Sport, hat Willy Welsch das Verdienstkreuz am Bande des Verdienstordens der Bundesrepublik Deutschland ausgehändigt, das ihm von Bundespräsident Frank-Walter Steinmeier verliehen worden war. Der Wallauer (Landkreis Marburg-Biedenkopf) erhält die Würdigung in Anerkennung für sein herausragendes ehrenamtliches Wirken. Die Auszeichnung wurde Willy Welsch bereits am Freitag, dem 23. Oktober 2020, im Kreise seiner Familie von Staatssekretär Dr. Stefan Heck ausgehändigt.

Zahlreiche Ehrenämter

„Das Engagement von Willy Welsch ist beispiellos. Er hat über Jahrzehnte beständig das Wohl Wallaus und Biedenkopfs in den Mittelpunkt seines Wirkens gestellt.  Er bekleidete zahlreiche Ehrenämter und ist noch immer für das Gemeinwohl aktiv. Willy Welsch war bis zum Jahr 2017 Mitglied des Präsidiums des Deutschen Roten Kreuzes Kreisverband Biedenkopf, ist Vorstandsmitglied des Betriebsärztlichen Dienstes Biedenkopf e.V. und Initiator, Gründer und Vorsitzender des Heimatvereins Wallau e.V..  Mit seinem unermüdlichen Einsatz hat Willy Welsch zur positiven Entwicklung der Stadt und Umgebung beigetragen. Er ist ein würdiger Träger des Verdienstkreuzes am Bande des Verdienstordens der Bundesrepublik Deutschland“, so Staatssekretär Dr. Stefan Heck.

Willy Welsch ist seit 1972 Mitglied des Deutschen Roten Kreuzes und hat seither in unterschiedlichen Funktionen die Fortentwicklung des Vereins verantwortet. Seine Funktionen als Vorsitzender des Heimatvereins Wallau e.V., Schriftführer und Schatzmeister der Jagdgenossenschaft Weifenbach, Koordinator der Wallauer Vereine und Kirchen sowie Mitinitiator und Gründungsmitglied der Tafel Biedenkopf e.V. sind Auszüge seines beeindruckenden ehrenamtlichen Einsatzes.

Kontakt für Pressevertreter

Pressesprecher: 
Michael Schaich
Hessisches Ministerium des Innern und für Sport
+49 611 353 1607
+49 611 353 1608
pressestelle@hmdis.hessen.de
Schließen