"Ehrenamt digitalisiert!"

TV Hofheim für Engagement ausgezeichnet

14.01.2021Hessische Staatskanzlei

Axel Wintermeyer, Chef der Hessischen Staatskanzlei, über die finanzielle Förderung: „Der TV vermittelt Werte wie Fairness, Respekt und Teamgeist – das ist wichtig für unsere Gesellschaft.“

c_iuliia_sokolovska_-_fotolia.com_.jpg

© Iuliia Sokolovska - Fotolia.com
© Iuliia Sokolovska - Fotolia.com

Neun Abteilungen – neun verschiedene Buchungsregeln: Beim TV 1860 Hofheim soll der Verwaltungsaufwand miniert werden. Dafür erhält der Verein vom Land 5.740 Euro aus dem Förderprogramm „Ehrenamt digitalisiert!“. Der Chef der Hessischen Staatskanzlei, Staatsminister Axel Wintermeyer, hat den Förderbescheid nun auf den Weg gebracht. Das Programm unterstützt gemeinnützige Institutionen mit bis zu 15.000 Euro bei der Umsetzung ihrer Digitalisierungsvorhaben.

„Ehrenamtliche für Vorstandsarbeit zu gewinnen, ist inzwischen in vielen Vereinen schwierig geworden. Da können moderne Ausstattungen, die die Arbeit vereinfachen und attraktiver machen, hilfreich sein“, sagte Wintermeyer. „Sportvereine wie der TV Hofheim gehören zur Tradition der Stadt und prägen sie auch. Der TV 1860 ist für viele Menschen wie eine zweite Familie. Er sorgt für Zusammenhalt und vermittelt Werte wie Fairness, Respekt und Teamgeist. Das ist wichtig für unsere Gesellschaft. Daher unterstützt das Land Hessen gerne die geplanten umfassenden Digitalisierungsmaßnahmen des Vereins.“

Das Sportangebot des rund 2300 Mitglieder zählenden TV 1860 Hofheim ist sehr breit gefächert, von Basketball über Turnen bis Reha-Sport. Die Abteilungen arbeiten recht eigenständig und dezentral. Dies führt beim Jahresabschluss zu einem erheblichen Aufwand, um alle Buchungen manuell in ein zentrales System zu überführen. Mittels des Fördergeldes soll daher ein System angeschafft werden, das einen Standard vorgibt und eine Vereinheitlichung schafft, so dass alle Datensätze teilautomatisiert in das System importiert werden können.

Digitale Transformation der Geschäftsprozesse

„Die großzügige finanzielle Unterstützung der Hessischen Landesregierung erleichtert uns die dringend notwendige Transformation all unserer Geschäftsprozesse in die digitale Zukunft“, sagten die Vorstandsvorsitzenden Dr. Peter Sander und Michael Schwerdtfeger. „Ob Datensicherheit, beschleunigte Buchungsprozesse oder Meetings und das Arbeiten aus dem Homeoffice – auch wir Vereine sind mehr denn je auf eine gut funktionierende IT-Infrastruktur angewiesen.“

Mit dem Programm „Ehrenamt digitalisiert!“ fördert das Land Hessen Digitalisierungsvorhaben ehrenamtlicher Organisationen. Unterstützt werden Bildungs-, Beratungs- und Unterstützungsmaßnahmen, die der Vermittlung von Wissen über Digitalisierung, den praktischen Umgang mit modernen Technologien (Soft- und Hardware) oder der Einführung neuer Abläufe und Prozesse dienen, um adäquat neue Technologien in den Arbeitsalltag einbinden zu können. Ferner wird die Anschaffung geeigneter Hard- oder Software zur Optimierung interner Prozesse, zur Kommunikation mit Ehrenamtlichen oder zur Gewinnung neuer Mitglieder unterstützt. Die Fördersummen liegen zwischen 5.000 und 15.000 Euro.

Kontakt für Pressevertreter

Pressesprecher: 
Staatssekretär Michael Bußer
Hessische Staatskanzlei
+49 611 32 1139 18
+49 611 32 711 38 00
presse@stk.hessen.de
Schließen