„Entscheide Dich!“

Tag der Organspende 2021

Sozial- und Integrationsminister Kai Klose: „Nutzen Sie die Chance, eine informierte und souveräne Entscheidung zu treffen!“

fotolia_47162666_s.jpg

Im Wartezimmer einer Praxis.
© RioPatuca Images / Fotolia

Anlässlich des Tags der Organspende am 5. Juni, der in diesem Jahr unter dem Motto „Entscheide Dich!“ steht, wirbt der hessische Sozialminister Kai Klose nachdrücklich dafür, sich mit dem Thema auseinanderzusetzen: „Der Tag erinnert daran, wie wichtig es ist, sich über die Möglichkeiten der Organspende zu informieren und den eigenen Willen in einem Organspendeausweis festzuhalten. So stellen Sie sicher, dass Ihrem Willen auch gefolgt wird. Gleichzeitig entlasten Sie Ihre Angehörigen.“

In Deutschland obliegt es bisher mehrheitlich den Angehörigen, im Todesfall die Entscheidung über eine Spende zu treffen. Häufig wird die Organspende im Moment der Trauer abgelehnt. Dabei kann eine informierte, in einem Organspendeausweis niedergelegte Entscheidung Entlastung schaffen – und Leben retten. „Nutzen Sie die Chance, eine informierte und souveräne Entscheidung zu treffen“, appelliert Minister Klose. „Ich danke heute aber auch allen Akteuren, die es ermöglicht haben, dass die Organtransplantation auch während der Pandemiesituation funktioniert und vielen Menschen in Hessen neues Leben geschenkt hat.“

Die Zahl der Patientinnen und Patienten, die auf der Warteliste für ein neues Organ stehen, ist allerdings weiter deutlich höher als die der zur Verfügung stehenden Organe. So warten derzeit allein in Hessen mehr als 600 Patientinnen und Patienten auf eine Transplantation. „Dennoch bin ich zuversichtlich: Die Zahl der Spenden ist 2020 und 2021 gegenüber 2019 angestiegen und blieb auch 2021 bislang stabil – das ist ein Hoffnungsschimmer für alle Menschen auf den Wartelisten“, sagt Sozialminister Klose.

Hintergrund: Zahlen nach Bericht der Deutschen Stiftung Organtransplantation

  • Bundesweit gab es von Januar bis Ende April 2021 324 Organspender*innen (im selben Zeitraum 2020: 330, 2019: 296).
  • Bundesweit postmortal gespendete Organe von Januar bis Ende April 2021: 1.004 (im selben Zeitraum 2020: 1.038, 2019: 977).
  • Bundesweit transplantierte Organe nach postmortaler Spende von Januar bis Ende April 2021: 1.024 (im selben Zeitraum 2020: 1.061, 2019: 1.005).
  • In Hessen gab es im Zeitraum Januar bis April 2021 20 Organspenderinnen und –spender (im Vergleichszeitraum 2020: 17 und 2019 20)
  • In Hessen postmortal gespendete Organe von Januar bis Ende April 2021: 71 (2020:54; 2019: 64)
  • In Hessen transplantierte Organe nach postmortaler Spende von Januar bis Ende April 2021: 43 (2020: 45; 2019: 46)
  • Ende April 2021 standen 606 Patienteninnen und Patienten aus Hessen auf der Warteliste für eine Organtransplantation

Kontakt für Pressevertreter

Pressesprecherin: 
Alice Engel
Hessisches Ministerium für Soziales und Integration
+49 611 3219 3408
+49 611 32719 4666
presse@hsm.hessen.de
Schließen