Startseite Presse Pressemitteilungen Staatssekretär Michael Bußer überbringt Förderung von 4.295 Euro an den Förderverein Huttener Schwimmbad e.V.
Starkes Dorf

Staatssekretär Michael Bußer überbringt Förderung von 4.295 Euro an den Förderverein Huttener Schwimmbad e.V.

29.07.2021Hessische Staatskanzlei

„Mit unserem Programm ,Starkes Dorf' unterstützen wir Initiativen vor Ort, die den gesellschaftlichen Zusammenhalt stärken“

dscf6482.jpg

Regierungssprecher Michael Bußer mit Vereinsmitgliedern, Reinhold Baier, Erster Stadtrat von Schlüchtern, Jochen Koppel, Ortsvorsteher von Hutten und Heinz Lotz, MdL
v.l.n.r.: Reinhold Baier, Erster Stadtrat von Schlüchtern, Diana Fehl, Arno Kochwasser und Katja Betz vom Förderverein Huttener Schwimmbad e.V., Nicole Winhold, Schatzmeisterin im Förderverein Huttener Schwimmbad e.V., Staatssekretär Michael Bußer, Sprecher der Hessischen Landesregierung, Thomas Fehl und Rainer Heinbuch vom Förderverein Huttener Schwimmbad e.V., Jochen Koppel, Ortsvorsteher von Hutten, Sven Krischke, 1. Vorsitzender des Fördervereins Huttener Schwimmbad e.V., Dr. Gerrit Himmelsbach, Constantin von Brandenstein und Margita Koschmieder vom Förderverein Huttener Schwimmbad e.V. sowie Heinz Lotz, MdL.
© Staatskanzlei

Der Sprecher der Hessischen Landesregierung, Staatssekretär Michael Bußer, hat am Donnerstag einen Förderbescheid in Höhe von 4.295 Euro an Nicole Winhold vom Förderverein Huttener Schwimmbad e.V. überreicht. Mit dem Geld werden Infotafeln im Rahmen des Projekts „Europäischer Kulturweg“ gefördert. Die Mittel stammen aus dem Programm „Starkes Dorf – Wir machen mit!“ der Hessischen Landesregierung.

Geschichtliche Auseinandersetzung mit dem eigenen Lebensraum

Der Förderverein Huttener Schwimmbad e.V. beteiligt sich zusammen mit engagierten Bürgerinnen und Bürgern aus Hutten und anderen Orten an der Erstellung des Europäischen Kulturweges in Hutten gemeinsam mit der Stadt Schlüchtern sowie dem Archäologischen Spessart-Projekt e.V./ Institut an der Universität Würzburg. Auf den sieben großen und zehn kleinen Infotafeln werden Informationen über das Dorf und die Geschichte seiner Bewohnerinnen und Bewohner sowie über die Kulturlandschaft gegeben. „Das Projekt leistet einen wichtigen Beitrag zur Auseinandersetzung mit der Geschichte des eigenen Lebensraumes und stiftet die Identifikation mit diesem. Zudem wird das Zusammengehörigkeitsgefühl der Bewohnerinnen und Bewohner gestärkt. Wer weiß, wo er herkommt und die Besonderheiten des eigenen Ortes oder Dorfes kennt, setzt sich auch eher für dessen Erhalt ein. Dies fördern wir gerne als Hessische Landesregierung“, erklärte Staatssekretär Bußer. Um die Attraktivität im ländlichen Raum zu erhalten und zu steigern, führe die Hessische Landesregierung das Programm „Starkes Dorf“ fort. Jährlich stehen in diesem Programm 500.000 Euro zur Förderung des gesellschaftlichen Zusammenlebens vor Ort zur Verfügung. „Überall in Hessen gibt es Menschen, die sich ehrenamtlich für ihr Dorf einsetzen. Sie machen damit ihren Ort und letztlich unser Land Hessen lebenswert. Daher unterstützen wir die lokalen Initiativen sehr gerne“, so der Staatssekretär.

Hintergrund    

Das Förderprogramm „Starkes Dorf – Wir machen mit!“ unterstützt Projekte, die beispielgebend den gesellschaftlichen Zusammenhalt eines Dorfes stärken, das Miteinander der Generationen fördern sowie die Lebens- und Aufenthaltsqualität dörflicher Zentren verbessern. Das kann die Aufwertung eines Dorfplatzes, die Einrichtung eines Bolzplatzes oder auch die Renovierung eines Backhauses sein. Wichtig ist, dass alle mit anpacken und dass alle die neue Einrichtung später auch nutzen können. Anträge können von Vereinen, Verbänden und sonstigen Initiativen gestellt werden. Nicht antragsberechtigt sind allerdings Ortsbeiräte und Einzelpersonen.

Die Projekte können mit Beträgen zwischen 1.000 und 5.000 Euro gefördert werden.  Jährlich werden mit 500.000 Euro rund 130 Projekte aus dem Programm „Starkes Dorf – Wir machen mit!“ gefördert.

Anträge können noch bis 20. September 2021 eingereicht werden.

Kontakt für Pressevertreter

Pressesprecher: 
Staatssekretär Michael Bußer
Hessische Staatskanzlei
+49 611 32 1139 18
+49 611 32 711 38 00
presse@stk.hessen.de
Schließen