Startseite » Presse » Pressemitteilungen » Staatsminister Axel Wintermeyer liest in der Ev. Kindertagesstätte „Frechdachs“
Bundesweiter Vorlesetag

Staatsminister Axel Wintermeyer liest in der Ev. Kindertagesstätte „Frechdachs“

17.11.2017Hessische Staatskanzlei

„Gemeinsam in die Welt der Kinderbuchhelden eintauchen“

fotolia_88006509_s.jpg

Bücher
© Kara / Fotolia.com

Mit einer Vorlesestunde in der evangelischen Kindertagesstätte „Frechdachs“ in Hofheim-Diedenbergen hat sich der Chef der Hessischen Staatskanzlei, Staatsminister Axel Wintermeyer, am „Bundesweiten Vorlesetag“ engagiert. Die Initiative der Stiftung Lesen, der Wochenzeitung „Die Zeit“ und der Deutschen Bahn Stiftung will darauf aufmerksam machen, wie wichtig Vorlesen und Lesen für die Sprachkompetenz und damit für die gesamte Entwicklung von Kindern sind. „Wenn die Jüngsten einen gesprochenen Text verstehen und sich in die Welt ihrer Kinderbuchhelden hineinfühlen können, lernen sie auf spielerische Weise für ihr späteres Leben. Lesen und Textverständnis sind Schlüsselqualifikationen, ohne die der Weg zu einer umfassenden Bildung versperrt bleibt“, erklärte Axel Wintermeyer. Zum Vorlesen hatte der Staatsminister das Buch „Ein Zebra als Ehrengast“ von Steve Smallman mitgebracht.

Rund um den offiziellen Vorlesetag am 17. November engagieren sich die Mitglieder der Hessischen Landesregierung zum zwölften Mal mit eigenen Vorleseaktionen. Im Zeitraum vom 9. bis 20. November lesen sie in ausgewählten Institutionen vor. Insgesamt können sich die Kinder in 19 hessischen Einrichtungen auf spannende Geschichten freuen.

Zentrale Bestandteile im Bildungsauftrag

Sprach- und Leseförderung sind zentrale Bestandteile im Bildungsauftrag der hessischen Kinderbetreuungseinrichtungen und Schulen. Sie stehen daher auch im Zentrum des hessischen Bildungs- und Erziehungsplans für Kinder von 0 bis 10 Jahren. „Vorlesen und Lesen sind wichtige Elemente, um Phantasie und Kreativität anzuregen sowie die Aufnahme komplexer Sachverhalte einzuüben und den Wortschatz der Kinder auszubauen“, sagte Staatsminister Axel Wintermeyer. Kinder, denen häufig vorgelesen werde, könnten sich besser konzentrieren und ausdrücken. Beobachtungsgabe und Gedächtnis würden geschult sowie Medienkompetenz vermittelt. „Der Vorlesetag leistet landesweit einen wertvollen Beitrag, um auf dieses wichtige Thema aufmerksam zu machen”, betonte der Chef der Staatskanzlei.

Kontakt für Pressevertreter

Pressesprecher: 
Staatssekretär Michael Bußer
Hessische Staatskanzlei
+49 611 32 39 18
+49 611 32 38 00
presse@stk.hessen.de