Sportland Hessen

Ruder- und Fußball-Vereine in Marburg unterstützt

Staatssekretär Heck: „Motivationsschub für die Sportlerinnen und Sportler in der Region.“

fussball_fotolia_32083808_xl.jpg

Fußball auf Kunstrasen
© contrastwerkstatt / Fotolia

Dr. Stefan Heck, Staatssekretär im Hessischen Ministerium des Innern und für Sport, hat den Verein Rudern und Sport Steinmühle Marburg besucht und für die Sanierung des Bootshauses einen Bescheid in Höhe von 60.000 Euro übergeben.

Im Anschluss nahm der Staatssekretär in Biedenkopf an der Einweihung eines neuen Kleinspielfelds des Spielvereins Eckelshausen 1911 e.V. teil, welches die Hessische Landesregierung mit 27.000 Euro unterstütze.

Bootshaus von Ruderverein modernisiert

„Im Landkreis Marburg-Biedenkopf setzen sich die Menschen mit viel Herzblut in ihrer Freizeit für den Sport und damit die Bürgerinnen und Bürger ein. Das vielfältige Ehrenamt im Sport durch bedarfsgerechte und moderne Anlagen zu unterstützen, ist eine wichtige Leitlinie hessischer Sportpolitik. Ich freue mich daher sehr, dass der Verein Rudern und Sport Steinmühle Marburg sein Bootshaus modernisieren möchte, damit Menschen mit und ohne Sehbehinderung gemeinsam Sport treiben können. Dass der Sport im Landkreis Menschen zusammenbringt, zeigt zudem auch die Einweihung des Soccer Courts beim SV Eckelshausen. Durch den Bau des kleinen Platzes können Jugendliche und Erwachsene ganzjährig und unabhängig von der Witterung trainieren. Die Modernisierung beider Sportstätten ist ein Motivationsschub für die Sportler in der Region, denen ich weiterhin viel Freude bei ihrem Sport wünsche“, so Staatssekretär Dr. Stefan Heck.

Der Verein RuS Steinmühle Marburg erhält einen Zuwendungsbescheid in Höhe von 60.000 Euro aus dem Investitionsprogramm „Sportland Hessen“ für eine umfassende Sanierung des Bootshauses Steinmühle. Das in die Jahre gekommene Dach des Bootshauses kann nunmehr erneuert, Fenster ersetzt und Sanitärräume modernisiert werden. Zusätzlich soll das Bootshaus sowie Wege und Gänge optimal für das Rudern mit Blinden ausgestattet werden. Mit der Sanierung des Bootshauses und des Zugangs zum Wasser hat der Verein die Möglichkeit, die Kooperation mit der Blindenstudienanstalt (Blista) auszubauen. Ziel des Vereins ist es, die Förderung talentierter sehbehinderter und blinder Jugendlicher weiter zu ermöglichen und dass sie sich individuell und in der Gemeinschaft mit anderen weiterentwickeln können.

Blinde und sehbehinderte Schülerinnen und Schüler mit dabei

„Der RuS Steinmühle Marburg e.V. wird von vielen Schülerinnen und Schülern der nahegelegenen Schulen genutzt. Gemeinsam mit der Blindenstudienanstalt (Blista) in Marburg können auch blinde und sehbehinderte Schülerinnen und Schüler beim Verein trainieren. Dieses Engagement trägt dazu bei, mögliche Barrieren in den Köpfen abzubauen und das Verständnis für Menschen mit Behinderung zu verbessern. Ich freue mich sehr, dass das Land diesen engagierten Verein und das Projekt unterstützt und wünsche den Vereinsverantwortlichen einen schnellen und erfolgreichen Baubeginn, damit die Maßnahme schon bald alle Vereinsmitglieder erfreut“, so Staatssekretär Dr. Stefan Heck.

Kunstrasenplatz eingeweiht

Beim SV Eckelshausen 1911 nahm der Staatssekretär an der Einweihung des neuen Soccer-Courts teil, welcher bereits im Frühjahr dieses Jahres mit 27.000 Euro aus dem Förderprogramm „Sportland Hessen“ unterstützt werden konnte. Auf dem Rasenplatz des Vereins ist ein ganzjähriger Spielbetrieb nicht möglich, weshalb in den vergangenen Monaten ein Soccer-Court (kleiner Kunstrasenplatz) gebaut wurde, der den Fußballern nunmehr auch das Training in den Wintermonaten ermöglicht.

„Der SV Eckelshausen kann durch den Bau des kompakten Soccer-Courts ein zeitgemäßes und bedarfsgerechtes Training anbieten. Das geschützte Spielfeld ist für den Verein und seine Mitgliedern von sehr großer Bedeutung, da nunmehr ein regelmäßiges Training für den Nachwuchs und die Senioren möglich ist. Ich freue mich, dass ab sofort auf dem Gelände ganzjährig dem Fußball hinterhergejagt werden kann und wünsche allen Sportlerinnen und Sportlern viel Freude dabei“, so Staatssekretär Dr. Stefan Heck bei der Eröffnung.

Die neue Vereinsanlage ist mit einem vier Meter hohen Zaun umrandet und mit vier neuen LED-Flutlichtstrahlern ausgestattet worden. Als besondere Farbakzente finden sich die Vereinsfarben Gelb und Grau in den Verstrebungen und in der Bande wieder. Die Hessische Landesregierung hält für 2020 fast 59 Millionen Euro für die Sportförderung bereit. Für den reinen Sportstättenbau und die Sportstättensanierung stehen davon knapp 20 Millionen Euro zur Verfügung.

Kontakt für Pressevertreter

Pressesprecher: 
Michael Schaich
Hessisches Ministerium des Innern und für Sport
+49 611 353 1607
+49 611 353 1608
pressestelle@hmdis.hessen.de
Schließen