Straßenbau

Pfungstadt erneuert Bahnhofstraße

Breitere Gehwege, barrierefreie Haltestelle

fotolia_172479271_l.jpg

Walze auf Asphalt
© Mattoff - fotolia.com

Mit rund 600.000 Euro unterstützt das Land Hessen die Stadt Pfungstadt bei der Erneuerung der Bahnhofstraße. Dies teilte Wirtschafts- und Verkehrsminister Tarek Al-Wazir am Mittwoch in Wiesbaden mit. Die Gesamtausgaben für das Projekt belaufen sich auf rund fünf Mio. Euro.

Die Bahnhofstraße ist eine stark frequentierte Hauptverkehrsstraße, die auch als Schulweg genutzt wird. In dem rund 720 Meter langen Ausbauabschnitt zwischen Feldstraße und Eberstädter Straße weist die Fahrbahn Beschädigungen auf. Die Gehwege sind teilweise zu schmal und die Bushaltestelle ist nicht barrierefrei.

Erneuerung der Fahrbahn

Zwischen Feldstraße und Akazienweg wird die Fahrbahn acht bis neun Meter breit erneuert und erhält auf beiden Seiten 1,25 Meter breite Fahrradstreifen. Die Gehwege werden überwiegend zwei bis drei Meter breit, außerdem sind 44 Pkw-Stellplätze vorgesehen. Im weiteren Verlauf wird die Fahrbahn 6,5 Meter breit angelegt, die Gehwege werden rund 1,75 Meter breit.

An der beidseitig angelegten Bushaltestelle "Friedhof" ermöglichen künftig 22 Zentimeter hohe Spezialbordsteine einen nahezu stufenlosen Einstieg in die Niederflurbusse. Die Haltestelle erhält taktile Leitelemente im Bodenbelag sowie Wartehallen und einen Fahrradunterstand. Eine neue Mittelinsel mit abgesenkten Bordsteinen wird das Überqueren der Bahnhofstraße erleichtern.

Die Bauarbeiten werden in acht Abschnitten unter Vollsperrung durchgeführt. Dabei wird auch der Mischwasserkanal mit Anschlussleitungen erneuert. Die Arbeiten beginnen voraussichtlich im August 2020 und sollen im April 2021 abgeschlossen sein.

Kontakt für Pressevertreter

Pressesprecherin: 
Franziska Richter
Hessisches Ministerium für Wirtschaft, Energie, Verkehr und Wohnen
+49 611 815 20 20
+49 611 815 22 25
presse@wirtschaft.hessen.de
Schließen