Startseite Presse Pressemitteilungen Ministerpräsident Volker Bouffier läutet neues Schuljahr in der Gesamtschule Hungen ein
Schuljahresbeginn

Ministerpräsident Volker Bouffier läutet neues Schuljahr in der Gesamtschule Hungen ein

13.08.2019Hessische Staatskanzlei

Hohen Besuch hatte die Gesamtschule Hungen am heutigen Dienstag: Ministerpräsident Volker Bouffier begrüßte dort rund 100 neue Schützlinge in der Schule im Landkreis Gießen.

einschulung_loh7924_lohnes_mp_2_beschnitten.jpg

Bouffier läutet neues Schuljahr in der Gesamtschule Hungen ein
© Staatskanzlei/Thomas Lohnes

„Für Euch, wie für viele andere Schülerinnen und Schüler in Hessen, beginnt heute ein weiterer großer Abschnitt in Eurem Leben. Neben den vielen Herausforderungen, die dieser nächste Schritt bringt, ist Schule bekanntlich auch ein Ort, um Freundinnen und Freunde fürs Leben zu treffen. Allen Schülerinnen und Schülern in Hessen wünsche ich heute einen tollen Start, Spaß am Lernen und viele prägende Erfahrungen“, erklärte der Ministerpräsident in Hungen.

Programm „Digitale Schule Hessen“

In seiner Rede ging Bouffier auch auf das Programm „Digitale Schule Hessen“ der Hessischen Landesregierung ein. „Wir unterstützen die Schulen aktiv bei der Digitalisierung und sorgen dafür, dass Medienbildungskonzepte weiterentwickelt, Lehrkräfte weitergebildet und die nötige IT und Infrastruktur bereitgestellt wird. Allein in den kommenden fünf Jahren investieren wir insgesamt knapp 500 Millionen Euro in die digitale Ausstattung“, erklärte der Regierungschef. Das Programm baut auf der Vereinbarung mit dem Bund zum Digitalpakt auf und ergänzt die finanziellen Mittel deutlich. „Schülerinnen und Schüler müssen fit für die digitale Welt sein – wir sorgen dafür“, so der Ministerpräsident.

Hessens Schulen im bundesweiten Vergleich gut aufgestellt

Den Lehrerinnen und Lehrern, Schulleitungen und natürlich auch den Eltern in ganz Hessen wünscht der Ministerpräsident einen guten Schulbeginn. Nicht nur seien Hessens Schulen im bundesweiten Vergleich personell seit Jahren gut ausgestattet, sie böten in allen Jahrgangsstufen auch eine hohe Unterrichtsqualität.

„Die Aufgaben, die an Schulen gestellt werden, sind sicherlich nicht weniger anspruchsvoll geworden. Dennoch meistern die Schulen in Hessen sie tagtäglich und leisten überaus wertvolle Arbeit. Eltern können ihre Kinder ruhigen Gewissens in die Obhut unserer weiterführenden Schulen geben“, sagte Bouffier.

Hintergrund

Bereits seit 1999 besuchen die Mitglieder der Hessischen Landesregierung zu Beginn des neuen Schuljahres landesweit Einschulungsfeiern an Grund- und weiterführenden Schulen und wünschen den Schülerinnen und Schülern eine erfolgreiche Schullaufbahn. Dabei bringen sie „Schulstarter-“ bzw. „Durchstarter“-Taschen mit, die unter anderem mit Schulheften, einem Stundenplan, Malbüchern, Stiften und einem Lesezeichen ausgestattet sind. Den 759.000 Schülerinnen und Schülern in Hessen stehen im neuen Schuljahr 54.700 und damit rund 600 Lehrerstellen mehr gegenüber.

Kontakt für Pressevertreter

Pressesprecher: 
Staatssekretär Michael Bußer
Hessische Staatskanzlei
+49 611 32 39 18
+49 611 32 38 00
presse@stk.hessen.de
Schließen