Verkehrswende

Lastenradförderung ist voller Erfolg

Umweltministerium fördert 1.600 Anträge für insgesamt 1,2 Millionen Euro

20180817_hessisches_ministerium_bikes_online_2000_dsc_8811.jpg

Radfahren in Hessen
© Corinna Spitzbarth / HMWEVW

„Wir haben in diesem Jahr rund 1,2 Millionen Euro für die Lastenradförderung zur Verfügung gestellt. Wegen der hohen Nachfrage wurden die Mittel sogar noch einmal aufgestockt. Privatpersonen und kleine Unternehmen konnten die Förderung eines Lastenrads oder -anhängers mit oder ohne Elektroantrieb beantragen. Wir wollen, dass noch mehr Hessinnen und Hessen für das Klima in die Pedale treten“, berichtete Umweltministerin Priska Hinz heute in Wiesbaden, „deswegen planen wir eine Fortsetzung des Programms mit dem nächsten Haushalt.“

Alternativen zum Auto

„Die hohe Nachfrage zeigt, dass die Hessinnen und Hessen bereit sind für die Verkehrswende und auf emissionsfreie Alternativen zum Auto umsteigen wollen. Lastenräder leisten einen wichtigen Beitrag zur Reduzierung des innerstädtischen CO2-Austoßes. Innerhalb der ersten Tage sind bereits mehrere hundert Anträge bei uns eingegangen. Aus diesem Grund wurden die Fördermittel noch einmal um 300.000 Euro aufgestockt“, ergänzte Hinz.

Rund 1.600 Anträge bewilligt

Insgesamt können mit der bereitgestellten Fördersumme rund 1.600 Anträge bewilligt werden. Die Förderung umfasst Zuschüsse von bis zu 1.000 Euro für Lastenräder und Anhänger mit oder ohne Elektroantrieb für den privaten und gewerblichen Gebrauch. Bürgerinnen und Bürger sowie Vereine und kleine Unternehmen konnten die Förderung beantragen. Die ersten positiven Bescheide sind bereits an die Antragsteller verschickt worden.

Kontakt für Pressevertreter

Pressesprecherin: 
Frau Ira Spriestersbach
Hessisches Ministerium für Umwelt, Klimaschutz, Landwirtschaft und Verbraucherschutz
+49 611 815 1020
+49 611 815 1943
pressestelle@umwelt.hessen.de
Schließen