Starkes Dorf

Landesregierung fördert Projekt im Rheingau-Taunus-Kreis mit 4.851 Euro

01.07.2020Hessische Staatskanzlei

Staatsminister Axel Wintermeyer: „Mit unserem Programm unterstützen wir den ehrenamtlichen Bau eines Spielplatzes und sorgen dafür, dass Hohenstein lebenswert bleibt.“

fotolia_194319947_s.jpg

Kinder auf dem Spielplatz
© famveldman / Fotolia.com

Der Chef der Hessischen Staatskanzlei, Staatsminister Axel Wintermeyer, hat heute dem Turn- und Sportverein Breithardt 1904 e.V. in Hohenstein einen Förderbescheid über 4.851 Euro überreicht. Der Verein plant, mit den Landesmitteln aus dem Programm „Starkes Dorf – Wir machen mit!“ einen Kinderspielplatz zu bauen. Die Mitglieder der „TuS Breithardt Fangemeinschaft Sonnendeck“ wollen eine Spielgerätekombination neben dem Vereinsheim errichten. Die ehrenamtlichen Helfer werden in Handarbeit die Fläche umzäunen, eine Hangrutsche aufstellen und die Oberfläche abtragen, um sie mit Fallschutzkies zu füllen.

„Die Hessinnen und Hessen mögen ihre Dörfer. Bei uns lebt man gerne auf dem Land. Mit unserem Programm unterstützen wir den ehrenamtlichen Bau eines Spielplatzes und sorgen dafür, dass Hohenstein lebenswert bleibt“, sagte Wintermeyer bei der Übergabe.

Hessens Dörfer sind nur zukunftsfähig, wenn sie attraktiv bleiben. Mit dem Förderprogramm „Starkes Dorf – Wir machen mit“ hat die Hessische Landesregierung im laufenden Jahr bisher schon 54 Projekte mit rund 210.000 Euro gefördert, die durch ehrenamtliches Engagement den gesellschaftlichen Zusammenhalt im Dorf stärken sowie die Lebensqualität verbessern. Insgesamt stehen im Förderprogramm im laufenden Jahr 500.000 Euro zur Verfügung. Von den bislang geförderten Projekten stammen fünf aus dem Regierungsbezirk Darmstadt, 21 aus dem Regierungsbezirk Gießen und 28 aus dem Regierungsbezirk Kassel. Weitere Anträge können noch bis Ende September gestellt werden.

Ehrenamtliche Arbeit in den Kommunen

„Mit unserem Programm fördern wir das gesellschaftliche Zusammenleben vor Ort und unterstützen gleichzeitig die ehrenamtliche Arbeit in den Kommunen. Ehrenamtliches Engagement ist der Kitt unserer Gesellschaft und gerade für ein funktionierendes Dorfleben von hoher Bedeutung“, so Wintermeyer. „In der jetzigen Corona-Pandemie kommt unseren Dörfern eine besondere Bedeutung zu. Oft von viel Natur umgeben, sind sie Erholungsorte und bieten die Möglichkeit, neue Seiten unseres schönen Hessenlands zu entdecken.“

Hintergrund

Das Förderprogramm „Starkes Dorf – Wir machen mit“ läuft seit 2018. Gefördert werden Maßnahmen, die durch ehrenamtliches Engagement den gesellschaftlichen Zusammenhalt eines Dorfes bzw. eines Ortsteils stärken, den Zusammenhalt der Generationen fördern und die Lebens- und Aufenthaltsqualität dörflicher Zentren verbessern. So können zum Beispiel die Gestaltung eines Platzes, das Aufstellen einer Bank aber auch das gemeinsame Errichten eines Spiel- oder eines Grillplatzes unterstützt werden. Der jeweilige Zuschuss bewegt sich zwischen 1.000 Euro und 5.000 Euro. Antragsberechtigt sind Vereine, Verbände oder Freiwilligenagenturen.

Kontakt für Pressevertreter

Pressesprecher: 
Staatssekretär Michael Bußer
Hessische Staatskanzlei
+49 611 32 39 18
+49 611 32 38 00
presse@stk.hessen.de
Schließen