Startseite Presse Pressemitteilungen Land leitet Finanzhilfeaktion für Unwettergeschädigte im Vogelsbergkreis ein
Kommunales

Land leitet Finanzhilfeaktion für Unwettergeschädigte im Vogelsbergkreis ein

katastrophenschutz_fotolia_114041121_xl.jpg

Helfer transportiert Sandsäcke
© Christian Schwier / Fotolia

Die vom Unwetter des 13. Mai dieses Jahres betroffenen Bürgerinnen und Bürger im Vogelsbergkreis erhalten finanzielle Hilfe vom Land. Das Hessische Innenministerium hat jetzt für den Landkreis sowie insbesondere für die Gemeinden Grebenhain, Feldatal, Gemünden (Felda) sowie in die Städten Herbstein und Lanzenhain eine Finanzhilfeaktion eingeleitet. Starkregen und Hagel überflutete am Muttertag dieses Jahres in den Ortschaften Straßen und Kanäle. Eine Vielzahl von Gebäuden wurde dabei beschädigt.

„Den Menschen schnellstmöglich unter die Arme greifen.“ 

„Das Land steht an der Seite der Betroffenen im Vogelsbergkreis. Wir wollen schnellstmöglich dafür sorgen, dass die Finanzhilfen des Landes baldmöglichst dort ankommen, wo sie gebraucht werden. Das Wichtigste ist jetzt, dass wir den betroffenen Menschen schnellstmöglich finanziell unter die Arme greifen, damit Schäden, die beispielsweise nicht von einer Versicherung abgedeckt sind, zügig beseitigt werden können. Trotz der starken Schäden ist es erfreulich zu beobachten, mit welcher Tatkraft die Verantwortlichen und vor allem die Bürgerinnen und Bürger vor Ort bei den Aufräumarbeiten und dem Wiederaufbau ans Werk gingen“, sagte Innenminister Peter Beuth.

Das Regierungspräsidium Gießen hat den Vogelsbergkreis informiert, dass eine Finanzhilfeaktion nach den Elementarschäden-Richtlinien des Landes eingeleitet wird. Der Kreisausschuss des Vogelsbergkreises richtet jetzt eine Schadenskommission ein, die die entstandenen Schäden prüft und Vorschläge für die konkrete Finanzhilfe macht. Die Betroffenen wurden über die Einleitung der Finanzhilfeaktion in einer öffentlichen Bekanntmachung informiert. Antragsberechtigt sind Privatgeschädigte, landwirtschaftliche, gärtnerische und gewerbliche Betriebe.

Kontakt für Pressevertreter

Pressesprecher: 
Michael Schaich
Hessisches Ministerium des Innern und für Sport
+49 611 353 1607
+49 611 353 1608
pressestelle@hmdis.hessen.de
Schließen