VERKEHRSINFRASTRUKTUR

Land fördert Vorhaben im Schwalm-Eder-Kreis

Neue Brücke und Straßensanierung

fotolia_47068231_s.jpg

Baustelle Straßenarbeiten
© benjaminnolte / Fotolia.com

Mit 2,5 Mio. Euro fördert das Land Hessen zwei Verkehrsprojekte im Schwalm-Eder-Kreis: 754.000 Euro gehen an die Gemeinde Guxhagen für die Erneuerung der Fuldabrücke bei Büchenwerra, der Schwalm-Eder-Kreis erhält 1,75 Mio. Euro für die Erneuerung der Kreisstraße 91 zwischen den Knüllwalder Ortsteilen Oberbeisheim und Lichtenhagen. Dies teilte Wirtschafts- und Verkehrsminister Tarek Al-Wazir am Mittwoch in Wiesbaden mit.  

Die über 50 Jahre alte Fuldabrücke ist nur noch für Fahrzeuge bis zwölf Tonnen zugelassen, ihre Fahrbahn ist lediglich drei Meter breit. Sie wird durch ein Bauwerk mit uneingeschränkter Tragfähigkeit und einer 4,5 Meter breiten Fahrbahn ersetzt. Die Arbeiten sollen im April beginnen und bis Juli 2020 dauern.  

Die Kreisstraße 91 weist auf dem etwa zwei Kilometer langen Abschnitt Risse und Unebenheiten auf. Zudem ist sie an einigen Stellen nur 3,7 Meter schmal. Sie erhält nun eine neue Fahrbahn mit erhöhter Tragfähigkeit und einer Breite von sechs Metern. Die Bauarbeiten sind für den Zeitraum von April bis September 2019 geplant.

Kontakt für Pressevertreter

Pressesprecher: 
Marco Kreuter
Hessisches Ministerium für Wirtschaft, Energie, Verkehr und Landesentwicklung
+49 611 815 20 20
+49 611 815 22 25
presse@wirtschaft.hessen.de
Schließen