Bezahlbarer Wohnraum

Land fördert 72 neue Sozialwohnungen

9 Mio. Euro für bezahlbaren Wohnraum in Taunusstein

p1070406_il_ausschnitt.jpg

Baugerüst an einem Haus
© HMWEVW

Mit einem Darlehen von rund 7,2 Mio. Euro und einem Finanzierungszuschuss von rund 1,8 Mio. Euro beteiligt sich das Land am Bau von drei Wohnhäusern in Taunusstein. Dies teilte Wirtschafts- und Wohnungsbauminister Tarek Al-Wazir am Dienstag in Wiesbaden mit. Die Gesamtkosten der Baumaßnahme betragen rund 21 Mio. Euro. Die Stadt beteiligt sich an der Finanzierung mit 720.000 Euro.

In der Gottfried-Keller-Straße 39 im Stadtteil Hahn werden insgesamt 72 geförderte Wohnungen entstehen. Bauherr ist die KWB Kommunale Wohnungsbau GmbH, siete  wird die drei Mehrfamilienhäuser aus Stahlbeton-Fertigteilen in Modulbauweise errichten. Im April 2021 sollen die ersten Mieter einziehen können. Die Mieten werden zwischen 7,35 Euro und 7,60 Euro betragen.

Gute Nachrichten für Wohnungssuchende

„Das ist nicht nur für Wohnungssuchende in Taunusstein eine gute Nachricht“, erklärte Al-Wazir. „Trotz der starken wirtschaftlichen Auswirkungen der Corona-Pandemie wird in Hessen weiter gebaut und investiert.“ Das Wohnprojekt der KWB habe qualitativen Vorbildcharakter: „In Hessen brauchen wir mehr bezahlbaren Wohnraum. Durch serielles Bauen lässt sich die Bauzeit erheblich verkürzen“, so der Minister.

Die geförderten Sozialwohnungen bestehen aus Zwei- und Vier-Zimmerwohnungen mit Wohnflächen zwischen 43 und 105 qm, alle Wohnungen haben einen Balkon. In der Tiefgarage stehen 93 Stellplätze zur Verfügung, drei sind barrierefrei, fünf werden mit Elektroladestationen ausgestattet. Für Fahrräder sind ausreichend Abstellplätze im Untergeschoss und im Außenbereich geplant. Für die Wärmeerzeugung sind Gas-Brennwertkessel und eine Solarthermie-Anlage vorgesehen.

Wohnungen zu angemessenen Preisen

„Unser Ziel ist, dass Jede und Jeder in Hessen eine Wohnung zu einem angemessenen Preis finden kann“, sagte der Minister. „Dazu legt die Landesregierung das umfassendste Maßnahmenpaket auf, das es in Hessen je gegeben hat. Bis 2024 stellen wir insgesamt 2,2 Mrd. Euro für den sozialen Wohnungsbau bereit.“

Kontakt für Pressevertreter

Pressesprecherin: 
Franziska Richter
Hessisches Ministerium für Wirtschaft, Energie, Verkehr und Wohnen
+49 611 815 20 20
+49 611 815 22 25
presse@wirtschaft.hessen.de
Schließen