„Ehrenamt digitalisiert!“

Jugendwerkstatt Felsberg bei Investition in Datenschutz unterstützt

Digitalministerin Sinemus hat 11.900 Euro für Verbesserungen im Datenschutz sowie in den internen Abläufen an den Verein übergeben.

fotolia_200674785_standarsdlizens_s_c_sdecoret_-_fotolia.com_.jpg

Datenschutz
© sdecoret - Fotolia.com

Verbesserungen im Datenschutz sowie in den internen Abläufen: Das ist das Ziel der Jugendwerkstatt Felsberg e.V.. Daher darf sich der Verein über 11.900 Euro aus Mitteln des Förderprogramms „Ehrenamt digitalisiert!“ freuen, die Digitalministerin Prof. Dr. Kristina Sinemus nun auf den Weg gebracht hat. Das Programm unterstützt gemeinnützige Institutionen mit bis zu 15.000 Euro bei der Umsetzung ihrer Digitalisierungsvorhaben.

„Wir möchten die Vielfalt der gemeinnützigen und ehrenamtlichen Organisationen unterstützen und alle in die Lage versetzen, den digitalen Wandel mit zu gestalten und die eigenen Strukturen zu optimieren“, sagte die Ministerin. „Es geht dabei vielfach nicht nur um eine grundsätzliche Arbeitsfähigkeit, sondern auch um Datenschutz, ein hochsensibles Thema.“
Die Jugendwerkstatt Felsberg, die sich um benachteiligte junge Menschen und Erwachsene kümmert, will mit dem Fördergeld eine Datenbank einrichten, die den neuesten Datenschutzvorgaben entspricht. In dem Programm sollen Daten von Mitgliedern, Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern sowie Maßnahmeteilnehmerinnen und -teilnehmern differenziert und sicher gespeichert werden, zudem ein externer Zugriff ermöglicht werden. Bestimmte Tools sollen zudem statistische Auswertungen ermöglichen.

Neue Datenbank für datenschutzkonforme Erfassung

Geschäftsführer Michael Wilhelm: „Wir als gemeinnütziger, innovativer Bildungsträger ohne Dachorganisation freuen uns sehr über die Unterstützung des Landes Hessen in diesem Bereich unserer Digitalisierungsstrategie! Die neue Datenbank wird sowohl unsere Vereins- als auch unsere Bildungs- und Integrationsarbeit bezüglich der datenschutzkonformen Erfassung und Dokumentation weiter stärken. Unsere Projekte für die Menschen und die Wirtschaft in der Region werden damit um einen zusätzlichen Baustein ergänzt.“

Mit dem Programm „Ehrenamt digitalisiert!“ will das Land Hessen Digitalisierungsvorhaben unterstützen und fördern, um ehrenamtliche Organisationen im digitalen Strukturwandel, bei der veränderten Mitgliedergewinnung und -ansprache sowie der Optimierung eigener Prozesse zu fördern. Gefördert werden Bildungs-, Beratungs- und Unterstützungsmaßnahmen, die der Vermittlung von Wissen über Digitalisierung, den praktischen Umgang mit modernen Technologien (Soft- und Hardware) oder der Einführung neuer Abläufe und Prozesse dienen, um adäquat neue Technologien in den Arbeitsalltag einbinden zu können. Ferner wird die Anschaffung geeigneter Hard- oder Software zur Optimierung interner Prozesse, der Kommunikation mit Ehrenamtlichen oder Mitgliedern oder zur Gewinnung neuer Mitglieder unterstützt. Die Fördersummen liegen zwischen 5.000 und 15.000 Euro.

Kontakt für Pressevertreter

Pressesprecher: 
Christian Henkes
Schließen