Verdienstkreuz am Bande

Gerhard Hahn mit Bundesverdienstkreuz geehrt

Europaministerin Puttrich: „Jahrzehntelanges Engagement für seine Stadt Bad Nauheim.“

bvo_gerhard_hahn.jpg

Staatsministerin Puttrich bei der Übergabe des Bundesverdienstordens an Gerhard Hahn mit Ehefrau.
Staatsministerin Puttrich bei der Übergabe des Bundesverdienstordens an Herrn Gerhard Hahn mit Ehefrau.
© Hessische Staatskanzlei

Europaministerin Lucia Puttrich hat heute Gerhard Hahn aus Bad Nauheim das Verdienstkreuz am Bande des Verdienstordens der Bundesrepublik Deutschland überreicht.

Jahrzehntelanges Engagement für Bad Nauheim

Zu Beginn der kleinen Feierstunde sagte die Europaministerin: „Der Verdienstorden der Bundesrepublik Deutschland ist keine gewöhnliche Auszeichnung. Umgangssprachlich auch Bundesverdienstkreuz genannt, gehört diese Auszeichnung zu den höchsten Ehrungen, die unser Land zu vergeben hat. Heute erhält ein engagierter Kommunalpolitiker aus unserem schönen Hessen diese hohe Auszeichnung. Durch sein jahrzehntelanges Engagement für seine Stadt Bad Nauheim hat sich Herr Hahn diese hohe Ehre im besonderen Maße verdient.“

„Schon das Berufsleben von Herrn Hahn, als Grundschullehrer und später in der Lehrausbildung am Studienseminar in Friedberg, war geprägt davon, sich für die Gesellschaft einzusetzen. In diesem Beruf hat er Generationen von Kindern und späteren Lehrerinnen und Lehrern geprägt, Wissen vermittelt und seine ganze Kraft in die Zukunft unserer Gesellschaft investiert“, sagte Lucia Puttrich.

Kommualpolitisch engagiert neben dem Beruf

„Sich neben dem Beruf auch auf kommunalpolitischer Ebene zu engagieren, war und ist für Herrn Hahn eine zweite Berufung geworden. Über zwei Jahrzehnte und bis zum heutigen Tag engagiert sich Herr Hahn für seine Stadt Bad Nauheim. Zunächst als Ortsbereit des Stadtteils Steinfurth und Stadtverordneter, später als ehrenamtlicher Stadtrat im Magistrat der Stadt Bad Nauheim. Seit dem Jahr 2016 ist Herr Hahn zum Stadtverordnetenvorsteher der Stadt Bad Nauheim berufen und diese Tätigkeit übt er bis heute aus“, so die Europaministerin, die fortfuhr:

„Lieber Herr Hahn, Sie haben die Stadtpolitik vor allem im Bereich der Kultur und des Sports entscheidend mitgeprägt. Sie haben ein ums andere Mal auf Ihre Freizeit verzichtet und haben sich dafür in der Stadtverordnetenversammlung engagiert, Sportvereine besucht und kulturelle Einrichtungen unterstützt. Sie haben Spuren hinterlassen und Ihre Stadt, Ihr Ortsteil Steinfurth und die Bürgerinnen und Bürger Ihrer Heimat danken es Ihnen. Sie haben diese hohe Auszeichnung verdient und ich bin mir sicher, dass Sie diese Auszeichnung auch ein wenig als Auftrag verstehen, sich weiter für die Belange Ihrer Stadt einzusetzen.“

„Sie können auf ein engagiertes Lebenswerk zurückblicken. Für die Zukunft wünsche ich Ihnen alles Gute, weiterhin viel Schaffenskraft und Gesundheit. Vor allem aber wünsche ich Ihnen weiterhin viel Erfolg bei der kommunalen Arbeit und in Ihrer Funktion als Vorsitzender der Steinfurther Ortsvereine“, so Lucia Puttrich.

Kontakt für Pressevertreter

Pressesprecher: 
René Brosius
Hessische Ministerin für Bundes- und Europaangelegenheiten und Bevollmächtigte des Landes Hessen beim Bund
+49 611 32 114918
+49 611 32 7 11 4918
rene.brosius@stk.hessen.de
Schließen