Brandschutz

FFW Bebra-Gilfershausen als „Feuerwehr des Monats“ ausgezeichnet

FFW Bebra-Gilfershausen als „Feuerwehr des Monats“ ausgezeichnet
Bild 1 von 5
© Osthessennews

Der Staatssekretär im Hessischen Innenministerium, Werner Koch, hat die Freiwillige Feuerwehr Bebra-Gilfershausen als „Feuerwehr des Monats Juni“ ausgezeichnet. Die Kameradinnen und Kameraden haben einen Feuerwehr-Mottospielplatz errichtet, das Projekt „Perspektive Feuerwehr 2030“ initiiert und mit den „Löschminis Gilfershausen“ eine neue Kinderfeuerwehr gegründet.

„Mit Feuerwehr-Spielplatz Begeisterung entfacht.“

„Unsere Feuerwehren sind ein elementarer Bestandteil unserer Gesellschaft. Mit der Idee einen Kinderspielplatz unter dem Motto Feuerwehr vor dem Dorfgemeinschaftshaus zu errichten, haben die Kameradinnen und Kameraden aus Gilfershausen die Begeisterung bei vielen Kindern für die Ortsteil-Feuerwehr entfacht. Den Löschminis gehören schon 13 Kinder an, die sich später hoffentlich einmal der aktiven Einsatzabteilung anschließen. Neben dem erfolgreichen Nachwuchs haben Sie es aber auch geschafft zahlreiche Eltern von der Wichtigkeit und Attraktivität einer starken Freiwilligen Feuerwehr zu überzeugen. Nicht ohne Grund hat sich die Stärke der Einsatzabteilung seit 2012 von 14 auf 28 Aktive verdoppelt. In beinahe jeder Familie in Gilfershausen hat jemand etwas mit der Feuerwehr zu tun“, sagte Staatssekretär Werner Koch.

Der Feuerwehr-Spielplatz wurde auf dem Gelände vor dem Dorfgemeinschaftshaus erbaut und gilt über die Ortsteilgrenzen hinaus als echte Attraktion. Neben einem Feuerwehrauto gehört dem Spielplatz ein Spielturm in Form einer Feuerwache an. Auf dem Spielplatz können die Kinder Feuerwehr spielend erleben und im Team Aufgaben erledigen. So veranstalten die Brandschützer aus Gilfershausen Rollenspiele und Aktionen, bei denen die Kinder alles über Brandschutz erfahren aber auch Kamerad- und Gemeinschaft erleben. Bereits ab vier Jahren können Kinder in Gilfershausen bei den Löschminis mitmachen.

Das Land stellt mit der Auszeichnung „Feuerwehr des Monats“ besondere Aktivitäten im Bereich der Feuerwehren heraus und bringt damit den besonderen Wert der ehrenamtlichen Wehren für den Brandschutz und die Sicherheit der Bürgerinnen und Bürger zum Ausdruck.

Hintergrund Feuerwehr-Nachwuchs:

Neben Rekordinvestitionen für die Beschaffung von Feuerwehrfahrzeugen sowie den Neu- und Ausbau von Feuerwehrhäusern unterstützt das Land insbesondere die Jugendfeuerwehren in Hessen durch den Neubau des Jugendfeuerwehrausbildungszentrums in Marburg, das Landesprogramm „Mehr Feuerwehr in Schulen“ oder die Jugendfeuerwehrimagekampagne zur Nachwuchsgewinnung. Dass die Jugendfeuerwehren in Hessen auf einem guten Weg sind und sich das Engagement für den Nachwuchs lohnt, belegen auch aktuelle Zahlen. Im vergangenen Jahr konnten die Jugendfeuerwehren in Hessen erstmals seit Jahren ein Mitgliederplus von mehr als drei Prozent verzeichnen. Ihr gehören jetzt rund 26.500 Kinder und Jugendliche an.

Hintergrund Brandschutzförderung:

Für die Landesregierung genießt die Förderung des Brandschutzes hohe Priorität. Deshalb wurde die Garantiesumme für den Brandschutz in diesem Jahr auf 35 Millionen Euro erhöht. Für 2019 sind Rekord-Investitionen in der Höhe von 40 Millionen Euro veranschlagt. Bisher lag die Garantiesumme des Landes bereits bei 30 Millionen Euro. Das Land Hessen hat in den vergangenen zehn Jahren im Bereich des Brandschutzes mehr als 1.300 Maßnahmen mit rund 105 Millionen Euro gefördert. Damit wurden die Beschaffung von mehr als 1.000 Fahrzeugen und der Aus- und Neubau von fast 300 Feuerwehrhäusern unterstützt.

Kontakt für Pressevertreter

Pressesprecher: 
Michael Schaich
Hessisches Ministerium des Innern und für Sport
+49 611 353 1607
+49 611 353 1608
pressestelle@hmdis.hessen.de
Schließen