Vertragsunterzeichnung

Digitalministerin Sinemus begrüßt Erneuerung der Kooperation

Land Hessen bringt Digitalisierung von Produktionsbetrieben durch weitere Zusammenarbeit von HTAI und Kompetenzzentrum Darmstadt voran

vertragsunterzeichnung_mit40_htai.jpg

Vertragsunterzeichnung
v.l.n.r. Dr.-Ing. Carsten Ott, Abteilungsleiter Technologie & Innovation HTAI, Dr. Rainer Waldschmidt, HTAI-Geschäftsführer, Prof. Dr.-Ing. Joachim Metternich, Sprecher des Mittelstand 4.0-Kompetenzzentrums Darmstadt, Maximilian Meister, Geschäftsführer des Mittelstand 4.0-Kompetenzzentrum Darmstadt
© Staatskanzlei

Den Mittelstand 4.0 in Hessen voranzubringen, ist ein Ziel der Hessischen Digitalministerin Prof. Dr. Kristina Sinemus: „Für die Zukunftssicherung des Standortes Hessen müssen und wollen wir möglichst viele kleine und mittelständische Unternehmen bei der Digitalisierung mitnehmen. Bei der digitalen Transformation hat der Mittelstand für mich einen großen Stellenwert. Deswegen begrüße ich es sehr, dass die Geschäftsstelle Digitales Hessen, die in meinem Bereich bei der operativen Umsetzung der Digitalisierung unterstützt, weiterhin Kooperationspartner des Mittelstand 4.0-Kompetenzzentrum Darmstadt ist.“ Die Geschäftsstelle Digitales Hessen ist bei der Hessen Trade & Invest GmbH (HTAI), dem Wirtschaftsförderer für Hessen, angesiedelt. Die HTAI begleitet von Beginn an den digitalen Wandel und hat nun die 2016 geschlossene Kooperationsvereinbarung mit dem Mittelstand 4.0-Kompetenzzentrum Darmstadt verlängert. Im Rahmen der Kooperation werden hessische Unternehmen bei der Digitalisierung vom Kompetenzzentrum durch kostenfreie Angebote unterstützt. Dazu zählen Workshops in seinen Lernfabriken, Erstberatungsgespräche und aktiv begleitete Projekte vor Ort in Unternehmen. HTAI-Geschäftsführer Dr. Rainer Waldschmidt: „Das Mittelstand 4.0-Kompetenzzentrum Darmstadt bietet produzierenden hessischen Unternehmen Digital-Know-How von den Grundlagen bis zu individuell erarbeiteten Lösungen. Dabei fließt Wissen aus der Forschung in die Praxis und zurück. Eine ideale Kombination für Hessen. Wir freuen uns, dass das Bundesministerium für Wirtschaft und Energie (BMWi) die hervorragende Arbeit des Kompetenzzentrums mit einer zweiten Förderphase würdigt und setzen die Kooperation gerne nahtlos fort.“ Mit der HTAI verlängert das Mittelstand 4.0-Kompetenzzentrum Darmstadt die Kooperation mit seinem wichtigsten und stärksten Partner für den neuen Förderzeitraum des BMWi bis Februar 2021.

Prof. Dr.-Ing. Joachim Metternich (Leiter des Institutes für Produktionsmanagement, Technologie und Werkzeugmaschinen TU Darmstadt und Sprecher des Kompetenzzentrums) äußert anlässlich der Unterzeichnung des Kooperationsvertrages: „Die HTAI ist für uns ein zentraler Ansprechpartner, da sie hessenweit ausgezeichnet vernetzt ist. Auch durch dieses Netzwerk ist es uns seit unserem Start in 2016 gelungen, mehr als 10.000 Teilnehmer zu erreichen und über 2.000 in den Lernfabriken weiterzubilden. Die große Mehrheit von ihnen kam aus dem Mittelstand. Die weitere Kooperation mit der HTAI werden wir nutzen, um unser Angebot insbesondere in Mittel- und Nordhessen noch besser zu platzieren.“

Die gemeinsamen Aktivitäten helfen, Unternehmen zu vernetzen. Dr.-Ing. Carsten Ott (Abteilungsleiter Technologie & Innovation HTAI) erläutert: „Wir arbeiten daran, dass Hessen bei der Digitalisierung ganz vorne ist. Das hervorragende Angebot des Kompetenzzentrums binden wir z. B. in von uns organisierten Veranstaltungen ein. Dazu gehören der Digital-Kongress, der Ressourceneffizienz-Kongress und der Hessische Innovationskongress (HIK). Auf dem HIK am 30. Oktober in Wiesbaden ist das Kompetenzzentrum als Coach anzutreffen. Darauf freuen wir uns und laden alle ein, dabei zu sein, die sich digital besser aufstellen wollen. Denn Digitalisierung bedeutet: sich inspirieren lassen, kreativ sein, netzwerken und kooperieren. Genau das offerieren das Kompetenzzentrum und HIK.“ Veranstaltet werden der Digital-Kongress vom Haus der Hessischen Digitalministerin und der Ressourceneffizienz-Kongress und HIK vom Hessischen Ministerium für Wirtschaft, Energie, Verkehr und Wohnen.

Hintergrund:

Das Mittelstand 4.0-Kompetenzzentrum Darmstadt bietet kleinen und mittleren Unternehmen sowie Handwerksbetrieben Expertenwissen zur Digitalisierung und Unterstützung in den Themenfeldern: IT-Sicherheit, Arbeit 4.0, Neue Geschäftsmodelle, Energieeffizienz und effiziente Wertschöpfungsnetzwerke. Die kostenfreien, praxisorientierten Angebote decken dabei ein breites Spektrum ab – vom Einstieg in das Thema Digitalisierung über Weiterbildung bis hin zur Umsetzung konkreter Lösungen. Das Kompetenzzentrum ist ein Konsortium aus vier Instituten der Technischen Universität Darmstadt (DiK, IAD, PtU und PTW), den Fraunhofer Instituten für Sichere Informationstechnologie (SIT) und Betriebsfestigkeit und Systemzuverlässigkeit (LBF) sowie der IHK Darmstadt Rhein Main. Das Mittelstand 4.0-Kompetenzzentrum Darmstadt gehört zum Förderschwerpunkt Mittelstand-Digital des BMWi. Workshops und Fachgespräche zu spezifischen Fragestellungen können auch bei Partnern und Unternehmen vor Ort stattfinden. Als übergeordnetes Thema rückt IT-Sicherheit noch stärker in den Fokus.

Die HTAI unterstützt mit ihrem Themenfeld Digitalisierung im Auftrag der Hessischen Landesregierung kleine und mittelständische Unternehmen, innovative IT-Unternehmen sowie Anwender und vernetzt Akteure aus Wirtschaft und Forschung im Bereich Industrie 4.0. Dabei sind IT-Sicherheit und Datenschutz wichtige Themen, um Vertrauen in die digitalen Technologien zu schaffen. Neben Veranstaltungen und Kongressen organisiert die HTAI auch hessische Gemeinschaftsstände auf Messen. Die weitere Kooperation festigt die bestehenden sehr guten Beziehungen und fördert die wachsenden Digitalisierungsaktivitäten hessischer Unternehmen.

Kontakt für Pressevertreter

Pressesprecher: 
Christian Henkes
Schließen