Erste-Hilfe

Defibrillator an die Main-Taunus-Schule übergeben

06.11.2018Hessische Staatskanzlei

Staatsminister Axel Wintermeyer übergibt Defibrillatoran die Main-Taunus-Schule in Hofheim am Taunus

fotolia_125606468_s_1.jpg

Defibrillator
© ginton / Fotolia

Der Chef der Hessischen Staatskanzlei, Staatsminister Axel Wintermeyer, hat heute einen halbautomatischen Defibrillator an die Sanitäts-AG der Main-Taunus-Schule in Hofheim am Taunus überreicht. Das Land hat die Anschaffung mit 1.079 Euro gefördert. „Mit dieser lebensrettenden Neuanschaffung werden die Erste-Hilfe-Möglichkeiten an der Main-Taunus-Schule entscheidend verbessert. Im Ernstfall kann solch ein Defibrillator Menschen vor dem Herztod bewahren. Das Projekt ist somit eine Herzensangelegenheit im wahrsten Sinne des Wortes. Für die jugendlichen Sanitäter der Main-Taunus-Schule ist dies eine tolle Möglichkeit, ihr medizinisches Fachwissen weiter auszubauen. Ich hoffe, Ihr werdet das Gerät nie benutzen müssen, habt aber die Sicherheit, im Ernstfall bestmöglich ausgestattet zu sein“, sagte Axel Wintermeyer.

Sanitäts-AG der Main-Taunus-Schule

Er dankte den Schülerinnen und Schülern für ihr Engagement, der Lehrerin Tabea Leinweber für das Angebot einer solchen AG sowie dem Deutschen Roten Kreuz für seine Kooperation mit Schulen. Die Vorsitzende des Fördervereins der Main-Taunus-Schule, Christiane von Cornberg, hatte sich im September dieses Jahres an den Chef der Staatskanzlei mit der Bitte um finanzielle Unterstützung bei der Anschaffung des Defibrillators gewandt – die prompt bewilligt wurde. „Uns ist das Thema sehr wichtig. Deshalb freuen wir uns, dass wir das Projekt schnell und unbürokratisch auf den Weg bringen konnten“, sagte Wintermeyer. Auch in der Staatskanzlei hängt seit rund zwei Jahren ein öffentlich zugänglicher „Defi“, der Leben retten kann. 

Kontakt für Pressevertreter

Pressesprecher: 
Staatssekretär Michael Bußer
Hessische Staatskanzlei
+49 611 32 39 18
+49 611 32 38 00
presse@stk.hessen.de
Schließen