Impfzentren

Corona-Impfzentren an Sonn- und Feiertagen geöffnet

12.12.2020Geschäftsstelle Presse Corona

Auch in Hessen werden die Impfzentren künftig an Sonn- und Feiertagen öffnen, um möglichst viele Impfungen in kurzer Zeit durchführen zu können.

impfzentrum_bouffier-122995.jpg

Der RheinMain CongressCenter in Wiesbaden ist zum Impfzentrum umgebaut worden.
© Staatskanzlei

In einer Vielzahl von Impfzentren auch in Hessen, werden künftig Impfungen gegen das SARS-CoV-2-Virus vorgenommen. Um die größtmögliche Anzahl von Impfungen in möglichst kurzer Zeit durchführen zu können, werden diese Impfzentren auch an Sonn- und Feiertagen betrieben. Diese Tätigkeiten an Sonn- und Feiertagen sind für Arbeitgeber und das beschäftigte Personal durch den Gesetzgeber rechtlich abgesichert.

„Dazu gehört auch das Impfen“, sagt der Hessische Sozial- und Integrationsminister Kai Klose, „denn diese präventiven Behandlungsmaßnahmen können nicht ausschließlich an Werktagen stattfinden. Durch die Nutzung auch der Sonn- und Feiertage zum Impfen verhindern wir, dass sich immer mehr Menschen anstecken, gegebenenfalls schwer erkranken und die Pandemie noch länger dauert“, sagt Klose.

Die Sonn- und Feiertagsarbeit ist auf Grundlage des § 10 Abs. 1 Nr. 3 ArbZG für die Betätigung beim Impfen und der damit im Zusammenhang stehenden Vor- und Nachbereitungsarbeiten zulässig.

Kontakt für Pressevertreter

Pressesprecherin: 
Susanne Rothenhöfer
Geschäftsstelle Presse Corona
+49 611 3219 2222
+49 611 32719 2222
presse-corona@hsm.hessen.de
Schließen