Nahmobilität

Bessere Sichtbarkeit von Fahrradstraßen

Kassel erhält einen Zuschuss über rund 356.000 Euro für die Neugestaltung von vier Fahrradstraßen.

fotolia_118065821_l.jpg

Fahhrad Symbol auf dem Asphalt.
© Markus Mainka / Fotolia

Mit rund 356.000 Euro unterstützt das Land Hessen die Stadt Kassel bei der Neugestaltung von vier Fahrradstraßen. Dies teilte Wirtschafts- und Verkehrsminister Tarek Al-Wazir am Donnerstag in Wiesbaden mit. Damit trägt das Land einen Großteil der Gesamtkosten von 475.000 Euro.

Einheitliche Gestaltung

Um die Sichtbarkeit zu erhöhen, sollen die Fahrradstraßen Menzel-/Landaustraße, Fiedlerstraße, Stern-/Blücher-/Arndtstraße sowie Schillerstraße einheitlich und deutlich erkennbar gestaltet werden. Neben neuer Beschilderung werden die Fahrradstraßen am Anfang und Ende sowie in Einmündungs- und Kreuzungsbereichen rot markiert und mit Fahrradpiktogrammen und Richtungspfeilen gekennzeichnet. Durch diese Maßnahmen soll auf die veränderte Verkehrssituation aufmerksam gemacht werden.

Die Zuwendung erfolgt nach der Richtlinie des Landes Hessen zur Förderung der Nahmobilität, die seit August 2017 gilt. Nach dieser können neben investiven Maßnahmen zur Stärkung des Fuß- und Fahrradverkehrs auch entsprechende Planungen und Konzepte und sogar Maßnahmen der Öffentlichkeitsarbeit Zuschüsse erhalten.

Kontakt für Pressevertreter

Pressesprecherin: 
Franziska Richter
Hessisches Ministerium für Wirtschaft, Energie, Verkehr und Wohnen
+49 611 815 20 20
+49 611 815 22 25
presse@wirtschaft.hessen.de
Schließen