Nahmobilität

18.000 Euro für Fahrradgaragen an Bushaltestellen in Gudensberg

Förderung nach Nahmobilität Richtlinie

fg.png

18.000 Euro für Fahrradgaragen an Bushaltestellen in Gudensberg
© HMWEVL

Mit 18.000 Euro unterstützt das Land Hessen die Stadt Gudensberg bei dem Bau von Fahrradgaragen an Bushaltestellen. Dies teilte Wirtschafts- und Verkehrsminister Tarek Al-Wazir am Mittwoch in Wiesbaden mit. Die Gesamtausgaben für das Projekt belaufen sich auf 24.000 Euro.  

Gudensberg stellt insgesamt zwölf gesicherte Fahrradboxen an zwei Bushaltestellen und einer P+R-Anlage in den Stadtteilen Dissen und Deute sowie am Sportplatz Gudensberg auf. Der Schlüssel kann gegen Hinterlegung eines Pfands entnommen werden. Die Fahrradboxen sind ein erweiterter Service für die Fahrgäste der stark frequentierten Buslinie 500. Damit gestaltet sich die Nutzung des Fahrrades in Verbindung mit dem ÖPNV in Gudensberg noch attraktiver.  

Die Zuwendung erfolgt nach der Richtlinie des Landes Hessen zur Förderung der Nahmobilität, die seit August 2017 gilt. Nach dieser können neben investiven Maßnahmen zur Stärkung des Fuß- und Fahrradverkehrs auch entsprechende Planungen, Konzepte sowie Maßnahmen der Öffentlichkeitsarbeit Zuschüsse erhalten.

Kontakt für Pressevertreter

Pressesprecherin: 
Franziska Richter
Hessisches Ministerium für Wirtschaft, Energie, Verkehr und Wohnen
+49 611 815 20 20
+49 611 815 22 25
presse@wirtschaft.hessen.de
Schließen