Förderung

1.000 Euro Landesförderung für den SV 1959 Ober-Ofleiden

Dr. Stefan Heck hat dem SV 1959 Ober-Ofleiden e.V. einen Förderbescheid aus dem Förderprogramm „Weiterführung der Vereinsarbeit“ übergeben

fussball_fotolia_32083808_xl.jpg

Fußball auf Kunstrasen
© contrastwerkstatt / Fotolia

Dr. Stefan Heck, Staatssekretär im Hessischen Ministerium des Innern und für Sport, hat dem SV 1959 Ober-Ofleiden e.V. einen Förderbescheid in Höhe von 1.000 Euro aus dem Förderprogramm „Weiterführung der Vereinsarbeit“ überreicht und dabei das ehrenamtliche Engagement der vielen Helferinnen und Helfer im Verein hervorgehoben.

Viel Herzblut und ehrenamtliches Engagement

„Der SV 1959 hat den Fußball nach Ober-Ofleiden geholt. Viel Herzblut und ehrenamtliches Engagement sorgen dafür, dass in Ober-Ofleiden das Runde ins Eckige kommt. Im SV begeistern sich Jung und Alt sowie Frauen und Männer gleichermaßen am Fußball. Das Land unterstützt die wichtige Vereinsarbeit mit vielfältigen Programmen. Der SV Ober-Ofleiden profitiert nun vom Förderprogramm ‚Weiterführung der Vereinsarbeit‘ und kann sich mit der Unterstützung des Landes einen leistungsstarken Rasenmäher zulegen. Damit auch in Zukunft der Sport unter optimalen Bedingungen stattfinden kann“, so Staatssekretär Dr. Stefan Heck.

Der Fußballverein SV 1959 Ober-Ofleiden e.V. besteht aus rund 300 Mitgliedern, darunter 50 Jugendliche. Mit Bettina Pfeil und Christiane Rieß schafften zwei Fußballerinnen des SV Ober-Ofleiden den Sprung in die Fußball-Bundesliga.

Hessen fördert den Sport

Ein wichtiges Ziel in der hessischen Sportförderung ist, allen Bevölkerungsschichten und Altersgruppen die Chancen und den Anreiz zu aktiver sportlicher Betätigung zu schaffen. Dies setzt ein ausreichendes und vielfältiges Angebot an Sportstätten voraus. Vor diesem Hintergrund gewährt die Hessische Landesregierung Sportvereinen, die Mitglied im Landessportbund Hessen e.V. sind, Zuwendungen aus dem Förderprogramm Sportland Hessen zur Sanierung, Modernisierung und Erweiterung von Sportstätten. Jährlich stehen hierfür fünf Millionen Euro zur Verfügung.

Kontakt für Pressevertreter

Pressesprecher: 
Michael Schaich
Hessisches Ministerium des Innern und für Sport
+49 611 353 1607
+49 611 353 1608
pressestelle@hmdis.hessen.de
Schließen