24. Februar

Gedenkveranstaltung zum Jahrestag der Amokfahrt von Volkmarsen

Die Hessische Landesregierung hat gemeinsam mit der Stadt Volkmarsen in einem ökumenischen Gottesdienst in der evangelischen Kirche in Volkmarsen genau ein Jahr nach der Tat an die Opfer der Amokfahrt erinnert. Am 24. Februar 2020 war ein Mann beim Karnevalsumzug in der hessischen Kleinstadt im Landkreis Waldeck-Frankenberg mit dem Auto in die feiernde Menschenmenge gerast und hatte 90 Menschen, darunter viele Kinder, zum Teil schwer verletzt. Viele weitere erlitten psychische Schäden.

Ministerpräsident Volker Bouffier - Ein Jahr nach der Amokfahrt erinnern die Hessische Landesregierung und die Stadt Volkmarsen gemeinsam in einem ökumenischen Gottesdienst in der evangelischen Kirche in Volkmarsen an die Opfer der Tat.
© medio.tv/schauderna
Bild in Originalgröße
Ministerpräsident Volker Bouffier - Ein Jahr nach der Amokfahrt erinnern die Hessische Landesregierung und die Stadt Volkmarsen gemeinsam in einem ökumenischen Gottesdienst in der evangelischen Kirche in Volkmarsen an die Opfer der Tat.
© medio.tv/schauderna
Bild in Originalgröße
Pfarrerin Britta Holk - Ein Jahr nach der Amokfahrt erinnern die Hessische Landesregierung und die Stadt Volkmarsen gemeinsam in einem ökumenischen Gottesdienst in der evangelischen Kirche in Volkmarsen an die Opfer der Tat.
© medio.tv/schauderna
Bild in Originalgröße
Bischöfin Dr. Beate Hofmann - Ein Jahr nach der Amokfahrt erinnern die Hessische Landesregierung und die Stadt Volkmarsen gemeinsam in einem ökumenischen Gottesdienst in der evangelischen Kirche in Volkmarsen an die Opfer der Tat.
© medio.tv/schauderna
Bild in Originalgröße
Weihbischof Prof. Dr. Karlheinz Diez - Ein Jahr nach der Amokfahrt erinnern die Hessische Landesregierung und die Stadt Volkmarsen gemeinsam in einem ökumenischen Gottesdienst in der evangelischen Kirche in Volkmarsen an die Opfer der Tat.
© medio.tv/schauderna
Bild in Originalgröße
Bürgermeister Hartmut Linnekugel (Stadt Wolfhagen) - Ein Jahr nach der Amokfahrt erinnern die Hessische Landesregierung und die Stadt Volkmarsen gemeinsam in einem ökumenischen Gottesdienst in der evangelischen Kirche in Volkmarsen an die Opfer der Tat.
© medio.tv/schauderna
Bild in Originalgröße
Schließen