Der Wald als Erholungsgebiet

einblick_in_die_weltnaturerbeflaeche_des_nlps_wooghoelle_nlp_ke.jpg

Wald mit Blick auf den Edersee - © Nationalpark Kellerwald-Edersee
Wald mit Blick auf den Edersee
© Nationalpark Kellerwald-Edersee

Der Wald in Hessen hat viele Gesichter, Talente und Funktionen. Er prägt das Landschaftsbild, ist Heimat für Tiere und Pflanzen, trägt zum Schutz von Klima, Wasser und Boden bei. Gleichzeitig ist der Wald ein Raum für Erholung und sportliche Aktivitäten und Teil unserer kulturellen Identität. Unser Wald ist somit Natur-, Erholungs- und wirtschaftsraum zugleich - er wird seit 300 Jahren nachhaltig bewirtschaftet. Ein Nationalpark, ein Biosphärenreservat und ganze elf Naturparke in Hessen warten darauf, entdeckt zu werden. Ein Traum für alle Wanderer und Naturliebhaber, die auf abwechslungsreiche Vielfalt setzen.

Vom Odenwald bis nach Nordhessen gibt es zum Beispiel eine Vielzahl an Wanderwegen, die mit einem Gütesiegel ausgezeichnet sind und Eholung ermöglichen, aber auch Naturschutz sicherstellen. Wie Sie selbst zum Schutz und Erhalt des Waldes beitragen können, hat das Umweltministerium mit ein paar Verhaltensregeln zusammengefasst.

Schließen