Informationen über

Quarantäne, Reisen und Mobilität

Stand: 23.04.2021

adobestock_339084484_web.jpg

Verkehrsmittel nutzen in Zeiten von Corona
© Nils / Adobe Stock

Quarantäne-Bestimmungen für Einreisende

Wer aus einem Corona-Virusvariantengebiet nach Hessen einreist, muss sich unmittelbar in 14-tägige Quarantäne begeben. Eine Testung zur Beendung der Quarantäne ist nicht möglich. Ausnahmen gibt es ausschließlich für Personen, die grenzüberschreitend Waren oder Personen befördern oder zur Aufrechterhaltung des Gesundheitswesens dringend erforderlich sind und sich weniger als 72 Stunden dort aufgehalten haben. Personen mit vollständigem Impfschutz und genesene Personen müssen nach Rückkehr aus dem Ausland nicht in Quarantäne, es sei denn, sie reisen aus einem Virusvarianten-Gebiet ein. Alle Quarantäneregeln für Risiko- und Hochinzidenzgebiete finden Sie in unserer Übersicht.

Ein Merkblatt und Informationen zur digitalen Einreiseanmeldung gibt es auch (mehrsprachig) beim Bundesgesundheitsministerium.

Rules for incoming passengers to Germany in connection with Coronavirus SARS-CoV-2

Ganz unabhängig von einer Reisetätigkeit gilt: Wenn Sie positiv getestet wurden, ergeben sich unmittelbare Konsequenzen und Pflichten.

Maßnahmen am Frankfurter Flughafen

Welche Auswirkungen hat das Corona-Virus auch weiterhin auf den Flugbetrieb am Frankfurter Flughafen? Und wo können Sie sich aktuell über anstehende Flüge informieren?

Mehr Informationen zum Flugverkehr

Regelungen für den öffentlichen Personenverkehr

Im Öffentlichen Personenverkehr muss für die Dauer des Aufenthalts eine medizinische Maske (OP-Maske oder Schutzmasken der Standards FFP2, KN 95, N 95 oder vergleichbar) getragen werden. Bei einer Inzidenz über 100 an drei aufeinanderfolgenden Tagen muss eine FFP2-Maske getragen werden. Dies gilt nicht für Kinder unter sechs Jahren sowie Personen, die aus gesundheitlichen Gründen keine Maske tragen können, siehe hierzu und zu den Ausnahmefällen die aktuellen Regelungen zu Mund-Nase-Bedeckungen. Das Personal ist das Tragen einer medizinischen Maske (= OP Maske oder Schutzmasken der Standards FFP2, KN95, N95 oder vergleichbar) ausreichend.

Der Mindestabstand von 1,5 Metern gilt nicht an Haltestellen und auf Bahnsteigen, beim Ein- und Aussteigen sowie innerhalb der Fahrzeuge des öffentlichen Personenverkehrs, in Bussen, Bürgerbussen, im freigestellten Schülerverkehr, in Zügen, Bahnen, Taxen etc. sowie in Schiffen, Fähren und in Luftfahrzeugen. Der Fährbetrieb ist gestattet.

Schließen