Verbraucherschutz

adobestock_287505499_web.jpg

Im Supermarkt
© thebigland45 / Adobe Stock

Die Lebensmittelversorgung in Hessen ist gesichert. Manche Produkte werden nicht täglich angeliefert und wurden bislang auch nicht in Mengen gekauft wie es zur Zeit der Fall ist. So kann es passieren, dass bei Produkten, die plötzlich sehr stark nachgefragt sind, die Regale teilweise auch an aufeinander folgenden Tagen leer sind.

Bislang ist jedes Regal in Hessen wieder aufgefüllt worden. Die Hersteller produzieren, die Lager der Handelsketten sind gut gefüllt und die Logistik tut ihr Bestes. Auch die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter in den Lebensmittelmärkten arbeiten unter Hochdruck. Wenn Verbraucherinnen und Verbraucher in haushaltsüblichen Mengen die Waren des täglichen Bedarfs kaufen, ist genug von allem für uns alle da.

Ab sofort Nachtanlieferungen möglich

Um den hohen Bedarf zu decken, können Lebensmittel nun auch nachts angeliefert werdenDiese Regelung gilt zunächst bis zum 30. April 2020 und kann bei Bedarf verlängert werden.

Das Umweltministerium gibt auf seinen Seiten aktuelle Hinweise zur Lebensmittelversorgung.

Zur Übertragbarkeit des Corona-Virus durch Lebensmittel & Gegenstände finden Sie ebenso Informationen auf den Seiten des RKI.

Aktualisiert am 18.05.2020

Schließen