Kultureinrichtungen

Hinweise zu Theatern und Museen

Es wird bis zum 19. April 2020 keine Aufführungen an den Hessischen Staatstheatern geben und die Landesmuseen werden bis dahin geschlossen sein. Damit werden die Leitlinien zur Beschränkung von sozialen Kontakten im öffentlichen Bereich umgesetzt, die weitere umfassende Maßnahmen beinhalten.

adobestock_142515987.jpeg

Menschen blicken auf eine Konzertbühne
© adobe stock / Melinda Nagy

Hilfe für Kulturschaffende

Die Landesregierung wird auch Freiberufler, Solo-Selbständige, Einrichtungen und Kleinstunternehmen im von der Corona-Pandemie besonders betroffenen Kulturbereich finanziell unterstützen. Das vom Finanzministerium angekündigte Hilfspaket von insgesamt rund 7,5 Milliarden Euro kommt auch diesem Bereich zugute.

Vertretungen des Landes in Berlin und Brüssel

Auch die Landesvertretungen in Berlin und Brüssel sind von den Beschränkungen im öffentlichen Bereich betroffen. Ziel ist, dass eine weitere Verbreitung weitestgehend verhindert wird. Dass bedeutet, dass beide Landesvertretungen für den Publikumsverkehr geschlossen wurden und keine öffentlichen Veranstaltungen und Besuchergruppen mehr stattfinden. Die Maßnahmen gelten vorerst bis zum 30. April 2020. Die Arbeitsfähigkeit und Erreichbarkeit der Landesvertretungen ist aber sichergestellt.

Schließen