Betreuung und Schule

fotolia_106875109_x_wavebreakmediamicro.jpg

Eltern unterstützen Kinder bei den Hausaufgaben
© WavebreakMediaMicro - Fotolia

Allgemeine Informationen

Im Schuljahr 2020/2021 wird der Regelbetrieb an allen Schulen in Hessen wiederaufgenommen. Diese Entscheidung hat die Landesregierung in Anlehnung an eine entsprechende Vereinbarung zwischen der Bundeskanzlerin und den Regierungschefinnen und Regierungschefs der Länder am 30. Juni 2020 getroffen und Eckpunkte zur Planung des neuen Schuljahres an die Schulen versendet.

Der Präsenzunterricht soll an fünf Tagen in der Woche für alle Schülerinnen und Schüler stattfinden. Die Aufhebung des Abstandsgebotes ermöglicht grundsätzlich wieder den Unterricht in allen Klassen- und Fachräumen. Die bisher geltende Begrenzung der Gruppengröße von 15 Personen muss nicht mehr eingehalten werden, d. h. die Schulen können wieder zu einem geregelten Klassen- und Kurssystem zurückkehren.

Ein Regelbetrieb unter Pandemiebedingungen bedeutet auch, dass bestimmte Hygienemaßnahmen weiterhin notwendig sein werden, wie die Vermeidung körperlicher Kontakte, die Wahrung eines angemessenen Abstands, die Desinfektion von Oberflächen und das regelmäßige Händewaschen. Außerdem gilt an allen Schulen in Hessen die Verpflichtung zum Tragen einer Mund-Nase-Bedeckung. Die Maskenpflicht gilt auf dem gesamten Schulgelände mit Ausnahme des Präsenzunterrichts im Klassen- und Kursverband. Jede Lehrkraft bekommt zudem die Möglichkeit, sich bei Bedarf bis zum 01. Oktober kostenfrei testen zu lassen.

Eine Aufhebung der Präsenzpflicht ist nach den Sommerferien nur noch individuell mit ärztlichem Attest möglich. Diese Regelung gilt für Lehrkräfte, sozialpädagogische Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter und Schülerinnen und Schüler, bei denen die Gefahr eines schweren Krankheitsverlaufs besteht oder die mit Personen mit einer solchen Gefährdung in einem Hausstand leben. Schülerinnen und Schüler, die nicht am Unterricht in der Schule teilnehmen können, werden digital ins Klassenzimmer zugeschaltet und erhalten dazu bei Bedarf leihweise ein mobiles Endgerät.

Informationen für Eltern

Viele Eltern fragen sich: Wie gehen wir damit um, wenn spätestens im Herbst der erste Schnupfen kommt, der Hals kratzt und Erkältungen in den Schulen auftreten? Das Sozialministerium hat dazu gemeinsam mit dem Kultusministerium Leitlinien zum richtigen Umgang mit Krankheits-und Erkältungssymptomen bei Kindern und Jugendlichen erarbeitet:

Informationen für Schülerinnen und Schüler

Was für Schülerinnen und Schüler zu beachten ist, wenn ein Pflichtpraktikum oder eine Klassenfahrt bevorsteht sowie viele andere Fragen und Antworten rund um Schule in Zeiten von Corona.

Informationen für Lehrkräfte und Schulleitungen

In Schreiben an die Schulleitungen erläutert das Kultusministerium, wie der Unterricht und der Schulalltag zu organisieren sind, wie mit Klassenfahrten und Exkursionen umzugehen ist und gibt Anregungen zum Digitalen Lernen. Außerdem wurde allen Schulen in Hessen ein Hygieneplan zur Verfügung gestellt:

Aktualisiert am 02.10.2020

Schließen